Auftritt der Linux-Distribution Tails in der US-Serie Homeland

26. Oktober 2015, 09:47
8 Postings

In den vergangen Wochen sorgte die Serie durch einen kreativen Sabotageakt für Schlagzeilen

Seit Anfang Oktober ist die fünfte Staffel von Homeland in den USA zu sehen. Die Story der TV-Serie spielt diesesmal in Berlin und handelt auch von Hacker, Whistleblowern und Journalisten. Dabei wurde durchaus auf Realismus gesetzt. So nutzt eine Journalistin die Linux-Distribution Tails für die Auswertung von geheimen Unterlagen.

Werkzeuge zum Schutze der eigenen Privatsphäre

Das Linux-System, das sich von einem Wechseldatenträger – etwa von DVD oder einem USB-Stick – aus starten lässt. Als Basis wird Debian genutzt. Diverse Werkzeuge zum Schutze der eigenen Privatsphäre sind vorinstalliert. Darunter auch Tor, das den Datenverkehr über eine Reihe von Proxyservern schleust und damit schwerer nachverfolgbar macht. Der berühmteste Tails-Nutzer ist Edward Snowden.

Mit dem Auftritt in der populären Serie, welche die Schattenseiten des Kriegs gegen den Terror beschreibt, hat das Betriebssystem seinem Ruf als Werkzeug für Journalisten und Whistleblower gestärkt.

Kreativer Sabotageakt

In den vergangen Wochen sorgte Homeland durch einen kreativen Sabotageakt für Schlagzeilen. Bei den Dreharbeiten zu "Homeland" in Deutschland haben Künstler den Machern Graffiti-Botschaften untergejubelt, die die US-Serie aufs Korn nehmen. Sie waren nach eigenen Angaben für die aktuelle Staffel engagiert worden und sollten authentische arabische Schriftzüge an den Wänden eines Sets für ein Flüchtlingscamp anbringen.

Undifferenzierte Darstellung von Arabern, Pakistanis und Afghanen

Den Job bei dem Dreh in und um Berlin nutzten sie, um Aussagen wie "'Homeland' ist rassistisch" oder "'Homeland' ist keine Serie" zu malen. Die Künstler wollten damit ihren Unmut zum Ausdruck bringen, wie es in einem Statement heißt. Sie monieren unter anderem eine undifferenzierte Darstellung von Arabern, Pakistanis und Afghanen. (red, 26.10. 2015)

  • Tails im Einsatz bei Homeland.
    foto: homeland

    Tails im Einsatz bei Homeland.

Share if you care.