Gewalt in Nahost hält an

25. Oktober 2015, 14:11
4 Postings

Palästinenserin nach Messerattacke in Hebron erschossen – Israeli und Palästinenser südlich von Bethlehem verletzt

Hebron – Die Serie von Gewaltakten im Westjordanland ist auch am Sonntag nicht abgerissen. An Abrahams Grab in Hebron erschossen israelische Grenzpolizisten am Nachmittag eine Palästinenserin, die mit einem Messer auf sie losging, wie eine Polizeisprecherin mitteilte.

Auch ein Israeli erlitt südlich von Bethlehem Stichwunden am Oberkörper, wie die Armee mitteilte. Der Mann sei nach Steinwürfen aus seinem Auto gestiegen und von zwei als ultraorthodoxe Juden verkleideten Männern angegriffen worden; diese flohen, als der 58-jährige auf sie schoss.

Die palästinensischen Sicherheitskräfte berichteten, in der Nähe sei ein 20-jähriger Palästinenser "bei der Olivenernte von einem Siedler beschossen und schwer verletzt" worden. (APA, 25.10.2015)

Share if you care.