Facebook gesteht: iPhone-App ist Akkufresser

25. Oktober 2015, 13:23
65 Postings

Neues Update soll die Probleme bereinigen – Neue Akkustatistiken in iOS 9 decken auf

Mit iOS 9 hat Apples Betriebssystem eine neue Funktion erhalten, die sich schon unter Android als äußerst nützlich erwiesen hat: In den Einstellungen lässt sich nachvollziehen, welche App über die Maßen Strom verbraucht. Schnell war dabei vielen Nutzern aufgefallen, dass Facebook hier oft ganz oben in der Liste steht – was das Unternehmen nun auch offen eingesteht.

Bestätigung

In einem Posting heißt es, dass man eine Reihe problematischer Verhaltensweisen in der eigenen App gefunden habe. So habe etwa ein sogenannter "CPU Spin" im Netzwerk-Code dazugeführt, dass man den Prozessor des iPhones viel öfter als notwendig aufgeweckt habe.

Audio-Fehler

Zudem war auch bei der Videowiedergabe ein böser Bug versteckt: Wurde die Facebook-App nach dem Betrachten eines Videos verlassen, verharrte die Audio-Komponenten auf Dauer in der Wiedergabe – unhörbar aber mit Auswirkungen auf die Akku-Laufzeit.

Update

Beide Fehler sollen mit dem aktuellsten Update der App ausgebessert worden sein, das seit kurzem verfügbar ist. Zudem deutet Facebook an, dass man derzeit noch am Bereinigen anderer solcher Bugs arbeitet. Mit dem optionalen Zugriff auf Standortinformationen habe all dies übrigens nicht zu tun, betont das Unternehmen. (red, 25.10.2015)

  • Besserung in Sicht: Facebook verspricht, dass die neueste Version der eigenen iPhone-App sparsamer ist.
    foto: apa/epa/andrew gombert

    Besserung in Sicht: Facebook verspricht, dass die neueste Version der eigenen iPhone-App sparsamer ist.

Share if you care.