Wacker patzt, St. Pölten beendet Klagenfurter Serie

23. Oktober 2015, 20:51
73 Postings

Tabellenführer verliert in Lustenau – Wr. Neustadt biegt Liefering – Erster Saisonsieg für FAC

Spitzenreiter Wacker Innsbruck hat am Freitagabend seine erste Auswärtsniederlage in der laufenden Saison der Fußball-Erste-Liga kassiert. Die Tiroler, die zuvor sämtliche sieben Partien in der Fremde für sich entschieden hatten, unterlagen im West-Derby bei Austria Lustenau nach 1:0-Pausenführung 1:2. Es war der erste Heimsieg der Lustenauer über die Innsbrucker seit dem 3:1 am 8. November 2003.

St. Pölten hat mit einem glücklichen 2:1-(1:0)-Erfolg die imposante Heimserie von SK Austria Klagenfurt beendet. Die Kärntner waren zuvor vor eigenem Publikum 23 Spiele bzw. 528 Tage ohne Niederlage geblieben. Zuletzt hatten sie im Mai 2014 zu Hause gegen den SC Kalsdorf (1:3) verloren.

Das abgeschlagene Schlusslicht Floridsdorfer AC feierte mit dem 1:0-(1:0)-Erfolg in Kapfenberg den ersten Saisonsieg. Der achtplatzierte Bundesliga-Absteiger Wiener Neustadt setzte sich indes mit einem 1:0-(1:0)-Heimerfolg über den Tabellenvierten FC Liefering etwas von der Abstiegszone ab.

In der Tabelle liegt Innsbruck weiter fünf Punkte vor dem ersten Verfolger LASK. Die Linzer bestreiten ihre Partie der 15. Runde erst am 24. November, da Aufsteiger Austria Salzburg wegen nicht erfüllter Sicherheitsauflagen Stadionprobleme hat und das Spiel verschoben wurde.

Lustenau von sieben auf vier

Die Innsbrucker gingen im West-Derby nach einem eigentlich schon geklärten Eckball in der 14. Minute in Führung. Der an der Strafraumgrenze lauernde Alexander Riemann ließ zwei Gegenspieler aussteigen und jagte den Ball dann mit einem platzierten Schuss ins lange Eck.

In der zweiten Hälfte steigerte sich Lustenau deutlich. Der verdiente Ausgleich resultierte aus einem Konter, den Julian Wießmeier nach einem langen Pass von Bruno Souza perfekt zwischen die Beine von Wacker-Tormann Pascal Grünwald abschloss (59.). Den Siegtreffer besorgte Peter Haring nach einer perfekten Freistoßflanke von Daniel Sobkova per Kopf (84.). Damit stieß Lustenau vom siebenten auf den vierten Tabellenrang vor.

Starke Niederösterreicher

St. Pölten festigte mit dem vierten Auswärtssieg in Serie, insgesamt war es sogar der bereits sechste Dreier in der Fremde, den dritten Tabellenplatz. Der Führungstreffer gelang Manuel Hartl nach einem blitzschnellen Angriff und Pass von Lukas Thürauer unmittelbar vor der Pause (45.). Das 2:0 resultierte aus einem Konter, den Florian Mader nach Idealpass von David Stec abschloss (84.).

Zu diesem Zeitpunkt waren die Niederösterreicher bereits seit knapp 20 Minuten in Unterzahl, nachdem Michael Huber wegen wiederholten Foulspiels Gelb-Rot gesehen hatte (65.). Der Anschlusstreffer, der aus einem Gewaltschuss von Rajko Rep resultierte, kam zu spät (90.). Zuvor hatten der Tabellensechste Klagenfurt zahlreiche Chancen ausgelassen und bei zwei Stangenschüssen auch Pech gehabt.

Wiener Neustädter Serie

Das entscheidende Tor in Wiener Neustadt fiel bereits in der fünften Minute, als Remo Mally nach einem Eckball sein erstes Tor für die Gastgeber erzielte. Die Niederösterreicher blieben damit zum fünften Mal en suite ungeschlagen und haben nun vorerst vier Punkte Vorsprung auf Aufsteiger Austria Salzburg.

Liefering musste nach einer Notbremse von Daniel Raischl gegen Daniel Maderner ab der 22. Minute nur mit zehn Mann auskommen. Trotzdem hatten die Gäste aus Salzburg Chancen auf den Ausgleich, die beste ließ Smail Prevljak aus, der in der 43. Minute vom Elferpunkt an Tormann Domink Schierl scheiterte. Der Strafstoß war allerdings ein Geschenk von Schiedsrichter Andreas Heiß gewesen. Der Unparteiische hatte, nachdem Mally Liefering-Torjäger Dimitri Oberlin im Laufduell mit der Land leicht an der Schulter berührt hatte, zur großen Überraschung für alle Beteiligten auf Elfer entschieden.

Das FAC-Goldtor in der 15. Minute wurde von einer Flanke von Andreas Bauer eingeleitet. Diese spielte Martin Stehlik mit dem Kopf perfekt für Furkan Aydogdu auf, der sich diese Chance nicht entgehen ließ. Damit verlor der Tabellenfünfte Kapfenberg erstmals in der Ersten Liga fünf Heimspiele in Serie. (APA, 23.10.2015)

Erste Liga – 15. Runde:

Freitag:

SC Wr. Neustadt – FC Liefering 1:0 (1:0)
Stadion Wiener Neustadt, SR Heiß. Tor: Mally (5.). Rote Karte: Raischl (Liefering/22./Torraub). Anmerkung: Prvljak (Liefering) scheiterte mit einem Elfer an Tormann Schierl (43.)

Kapfenberger SV – FAC 0:1 (0:1)
Kapfenberg, Franz-Fekete-Stadion, SR Gishamer. Tor: Aydogdu (15.)

Austria Klagenfurt – SKN St. Pölten 1:2 (0:1)
Klagenfurt, Wörthersee-Stadion, SR Ciochirca. Tore: Rep (90.) bzw. Hartl (45.), Mader (84.). Gelb-Rote Karte: Huber (St. Pölten/65./wiederholtes Foulspiel)

SC Austria Lustenau – Wacker Innsbruck 2:1 (0:1)
Lustenau, Reichshofstadion, SR Katona. Tore: Wießmeier (59.), Haring (84.) bzw. Riemann (14.)

Share if you care.