Leistenkrokodile haben selbst im Schlaf ein Auge auf ihre Umwelt

26. Oktober 2015, 17:58
8 Postings

Beobachtung zeigt: Wie Vögel können auch die riesigen Salzwasserbewohner bei Bedrohungslage ein Auge offenlassen

Sydney – Leistenkrokodile (Crocodylus porosus) können im Falle einer Bedrohung mit einem geöffneten Auge schlafen: Zu dieser Erkenntnis kamen Forscher in Australien, nachdem sie ein Jahr lang drei junge Leistenkrokodile beobachtet hatten.

Die Wissenschafter, die ihre Studie im "Journal of Experimental Biology" veröffentlichten, verglichen die riesigen Salzwasserbewohner mit den nächsten Verwandten der Krokodile – das sind nicht Warane oder andere Reptilien, sondern Vögel. "Vögel schlafen wie Menschen mit geschlossenen Augen, aber wenn sie sich bedroht fühlen, lassen sie eines offen und orientieren es in Richtung der Bedrohung", sagte der Leiter der Studie, Michael Kelly von der Universität La Trobe in Melbourne. "Und die Krokodile haben sich genau so verhalten."

Die drei untersuchten Jungtiere wurden über das gesamte Jahr 2014 in verschiedenen Becken gehalten und beobachtet. Laut Kelly muss nun noch untersucht werden, ob auch eine Hälfte des Gehirns des Krokodils während des Schlafs bei Bewusstsein ist. Dazu müssten die Gehirnströme gemessen werden.

Verschiedene Formen des Schlafs

Menschen schalten während des Schlafs beide Gehirnhälften aus. Vögel und einige Säugetiere sind hingegen in der Lage zu steuern, ob sie während des Schlafs beide Gehirnhälften ausschalten oder nur eine. Die Forscher vermuten, dass dies in der Tierwelt weiter verbreitet sein könnte als unsere Form des Schlafs. Möglicherweise sei letztere eine Neuerung in der Evolution, sagte Kelly. (APA, red, 26. 10. 2015)

  • Every breath you take / Every move you make. / I'll be watching you.
    foto: ap photo/rob griffith

    Every breath you take / Every move you make. / I'll be watching you.

Share if you care.