Polizei in St. Louis sucht rassistisch motivierten Kirchen-Brandstifter

23. Oktober 2015, 17:40
1 Posting

Sieben Brände in Kirchen, die vorwiegend von Afroamerikanern besucht wurden

St. Louis – Die Polizei im US-Staat Missouri fahndet nach einen mutmaßlich rassistischen Brandstifter. In den vergangenen Tagen brannten in der Stadt St. Louis sieben Kirchen, von denen die meisten vorwiegend von Afroamerikanern besucht werden.

"Wer auch immer diese Person sein mag, sie hat einen Kampf begonnen, den sie nicht gewinnen kann", sagte der Polizeichef von St. Louis, Sam Dotson, noch am Mittwoch. Wenig später wurde am Donnerstag mit dem St.-Josephs-Schrein im Osten der Stadt erneut eine Kirche angezündet. Auch sie befindet sich in einer vorrangig von Schwarzen bewohnten Gegend.

Belohnung ausgesetzt

Die vorherigen Brände hatten sich alle in der Umgebung des Vorortes Ferguson ereignet, wo es nach dem Tod des Afroamerikaners Michael Brown durch Polizeikugeln zu Massenprotesten gekommen war. Im Juni hatte der 21 Jahre alte Dylann Roof in Charleston (South Carolina) während einer Bibelstunde in einer Kirche um sich geschossen, neun Menschen starben.

Die kommunalen Behörden in St. Louis setzten eine Belohnung auf Hinweise auf den möglichen Brandstifter aus. Die Polizei hat ihre Präsenz vor Kirchen verstärkt. (APA, 23.10.2015)

  • Aufräumarbeiten bei der New Life Missionary Baptist Church in St. Louis, an der ebenfalls Feuer gelegt worden war.
    foto: ap/j. b. forbes

    Aufräumarbeiten bei der New Life Missionary Baptist Church in St. Louis, an der ebenfalls Feuer gelegt worden war.

Share if you care.