Zwei Männer retteten sich bei Küchenbrand auf Balkon

23. Oktober 2015, 17:30
2 Postings

Vergessener Topf mit Pommes frites hatte Feuer gefangen – Rauch blockierte andere Fluchtwege

Bregenz – Zwei junge Männer mussten sich nach einem Wohnungsbrand in Hohenems auf ihren Balkon retten. Dichter Rauch hatte die anderen Fluchtwege blockiert. Laut Angaben der Polizei wurden die beiden 19 und 20 Jahre alten Bewohner mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Dornbirn gebracht. Alle übrigen Bewohner des mehrgeschoßigen Hauses wurden kurzzeitig evakuiert, sie blieben unverletzt.

Zu dem Brand in der Wohnung im ersten Stock kam es gegen 13.30 Uhr, als die beiden Männer Pommes frites zubereiteten. Sie vergaßen den Topf auf der Herdplatte und setzten so die Küche in Brand. Als sie das Feuer kurz darauf bemerkten, versuchten die beiden, die Flammen mit einer Decke zu ersticken, was aber ohne Erfolg blieb. Der dichte Rauch zwang sie, sich auf den Balkon zu retten. Von dort riefen die beiden Männer um Hilfe.

Katze aus Küche gerettet

Eine Passantin alarmierte die Einsatzkräfte, die den Brand rasch unter Kontrolle brachten und zudem eine Katze aus der Küche retteten. Über eine Leiter, die ein Nachbar bereitstellte, konnten die beiden Männer selbstständig vom Balkon klettern. Zum Sachschaden gab es vorerst keine Angaben. (APA, 23.10.2015)

Share if you care.