Spatenstich in Parndorf: Fashion Outlet wird erweitert

23. Oktober 2015, 16:03
42 Postings

8.500 m² an neuen Flächen entstehen durch bauliche Zusammenführung der beiden alten Bauteile

Die ohnehin schon riesige Shopping-Agglomeration im burgenländischen Parndorf erlebt ihre x-te Flächenerweiterung – und es wird noch nicht die letzte sein: Am heutigen Freitag fand beim "Fashion Outlet" der Spatenstich für die erste Phase des geplanten baulichen Zusammenwachsens zwischen den einstigen "Galerien Parndorf" und dem alten "Villaggio" statt. Die Villaggio-Betreiber hatten vor eineinhalb Jahren (wie berichtet) die "Galerien" erworben und gleichzeitig für beide Center den einheitlichen Namen "Fashion Outlet Parndorf" kreiert. Auch die bauliche Erweiterung wurde damals schon bekanntgegeben.

Nun war es soweit: In Anwesenheit von Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ), Wirtschafts-Landesrat Alexander Petschnig (FPÖ) und Bürgermeister Wolfgang Kovacs ("Liste Parndorf", LIPA) nahmen die Eigentümer- bzw. Investorenvertreter Erwin Krause und Thomas Seikmann sowie Center-Manager Thomas Reichenauer (ROS) den Spatenstich für weitere 8.500 Quadratmeter vor.

Straße wurde übernommen

In einem ersten Schritt wird eine Straße zwischen den beiden Gebäudeteilen, die die Eigentümer der Gemeinde abgelöst hatten, überbaut. Diese Etappe sollte im Sommer nächsten Jahres fertiggestellt sein, erklärte Reichenauer. Danach wird Phase 2 in Angriff genommen, die Bebauung des bisherigen Parkplatzes inmitten des alten "Villaggio". Neue Stellflächen entstehen dafür auf einem neu zugekauften Areal.

Nach der Verschmelzung wird das Fashion Outlet aus den beiden Teilen "Mall" und "Village" bestehen und insgesamt eine Verkaufsfläche von rund 29.000 Quadratmetern aufweisen. Investiert wird ein "zweistelliger Millionenbetrag", näher wollte Reichenauer die Aufwendungen nicht beziffern. Die Vorvermietung von Phase 1 sei aber "sehr gut im Gange", man will hier einen Schwerpunkt auf Gastronomie und Sportartikel legen.

Weitere Flächen kommen

Wie berichtet, sind weitere Retail-Flächen in Parndorf und dem angrenzenden Neusiedl in der Pipeline. Ein "XXXLutz"-Möbelmarkt steht kurz vor dem Baubeginn, außerdem ist in beiden Gemeinden noch jeweils ein Einkaufs- bzw. Fachmarktzentrum baugenehmigt, nämlich das EKZ "Neusee" auf Neusiedler Seite sowie ein noch nicht näher definiertes FMZ in Parndorf. Weil dort aber erst im vergangenen März das FMZ "Pado" aufgesperrt hat, stellt sich auch der Parndorfer Bürgermeister zunehmend "die Frage der Sinnhaftigkeit" neuer Flächen, wie er dem STANDARD sagte.

Offiziell freuten sich Kovacs und Niessl aber natürlich in erster Linie über die neu entstehenden Arbeitsplätze. Zurzeit finden alleine im Fashion Outlet 450 Menschen einen Arbeitsplatz. Parndorf sei bereits jetzt Outlet-Destination Nummer 1 in Europa und Nummer 5 in der Welt, wurde mehrmals betont – "und damit auch ein unverzichtbarer Wirtschaftsfaktor", sagte der Landeshauptmann.

Eigentümer des Fashion Outlet sind die BETHA Zwerenz & Krause Gmbh, die APM Holding von Franz A. Kollitsch sowie zwei deutsche Versorgungskassen, nämlich das Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin und die Babcock Pensionskasse VVaG. "Auch die glauben an den Standort", betonte Krause.

Nichts Neues vom "Uno Shopping"

Reichenauer betreut mit seiner Firma ROS (Retail Outlet Shopping) auch mehrere deutsche Outlet Centers, unter anderem jenes in Bad Münstereifel, wo eine ganze Altstadt in ein Outlet Center umgestaltet wurde. Dort wurden nun weitere Häuser zugekauft, berichtete der Center-Manager. "Im kommenden Jahr werden in Bad Münstereifel weitere 15 Shops öffnen."

Von der Wiederbelebung des Leondinger "Uno-Shopping", wo ROS ebenfalls (gemeinsam mit der Ekazent) involviert ist, gibt es hingegen noch nichts Neues: "Die Vorverwertung läuft", sagte Reichenauer am Freitag zum STANDARD. "Ein reines Outlet-Center ginge dort sicher nicht", der angestrebte Hybrid aus Einkaufszentrum (rund 65 Prozent der Flächen) und Outlet Center (ca. 35 Prozent) könne aber funktionieren. Bis Jahresende will man sich noch Zeit nehmen, die nötige kritische Masse an Mietern zu finden. Das neue Konzept soll demnächt auch auf der Mapic in Cannes, der europaweit wichtigsten Fachmesse für Einzelhandelsimmobilien, beworben werden. (Martin Putschögl, 23.10.2015)

  • Visualisierung der geplanten Erweiterung des "Fashion Outlet Parndorf":  Die alten "Galerien Parndorf" (dreieckiger, grauer Bauteil, rechts) und die beiden Bauteile des alten "Villaggio" (ebenfalls grau) werden durch diverse An- und Zubauten (rot markiert) zusammengefügt.
    rendering: ros

    Visualisierung der geplanten Erweiterung des "Fashion Outlet Parndorf": Die alten "Galerien Parndorf" (dreieckiger, grauer Bauteil, rechts) und die beiden Bauteile des alten "Villaggio" (ebenfalls grau) werden durch diverse An- und Zubauten (rot markiert) zusammengefügt.

  • Beim Spatenstich am Freitag (v.l.): Thomas Seikmann (Investoren-Vertreter), Thomas Reichenauer (ROS), Hans Niessl (Landeshauptmann), Wolfgang Kovacs (Bürgermeister Parndorf), Alexander Petschnig (Wirtschaftslandesrat) und Erwin Krause (BETHA Zwerenz & Krause).

    Beim Spatenstich am Freitag (v.l.): Thomas Seikmann (Investoren-Vertreter), Thomas Reichenauer (ROS), Hans Niessl (Landeshauptmann), Wolfgang Kovacs (Bürgermeister Parndorf), Alexander Petschnig (Wirtschaftslandesrat) und Erwin Krause (BETHA Zwerenz & Krause).

Share if you care.