Griss-Sohn sichert sich Domain griss2016.at

23. Oktober 2015, 15:47
143 Postings

Johannes Griss will seiner Mutter ein Geschenk bereiten

Ein junger Musiker aus Graz hatte sich zu Jahresbeginn die Domain griss2016.at gesichert. Da war von einer Kandidatur von Irmgard Griss noch nicht die Rede. Aber Jannis Betschki ist politisch interessiert und neugierig, er wollte sehen, was passiert.

Und dieser Tage bekam er die Antwort: Der Sohn von Irmgard Griss meldete sich bei ihm, man brauche die Domain für den Wahlkampf, ob diese denn noch verfügbar sei. Jannis Betschki ist kein Spielverderber und auch nicht an finanziellem Gewinn interessiert, also leitete er einen unkomplizierten Umzug der Domain in die Wege, wie er dem STANDARD bestätigt. Neuer Besitzer der Domain ist damit Johannes Griss, der seiner Mutter damit ein Geschenk bereiten wolle, wie er darlegt.

Wenn alles so unkompliziert geht wie in diesem Fall, wird die Domain Erwin2016.at wohl demnächst zu Niederösterreichs Erwin Pröll wechseln, und Rechnungshof-Präsident Josef Moser in den Besitz von moser2016.at kommen. Verkauft sind diese Domains schon längst, sie harren ihrer Nutzung. (völ, 24.10.2015)

  • Geldgeber für einen Wahlkampf müssen erst gefunden werden, eine Domain gibts jedenfalls schon.
    foto: cremer

    Geldgeber für einen Wahlkampf müssen erst gefunden werden, eine Domain gibts jedenfalls schon.

Share if you care.