Sparkurs: Vorerst keine Freien mehr beim "Tagesspiegel"

22. Oktober 2015, 14:34
1 Posting

Betroffen sind laut Medienbericht ein paar Dutzend Autoren, die keine Aufträge mehr erhalten

Berlin/Wien – Der Berliner "Tagesspiegel" muss sparen. Laut dem Hamburger "Abendblatt" sollen aus Kostengründen bis Ende des Jahres keine freien Journalisten mehr beschäftigt werden. Der Grund dürfte ein Einbruch bei den Anzeigen sein. Betroffen sind "ein paar Dutzend" Autoren, heißt es.

Alfons Frese, Vorsitzender des "Tagesspiegel"-Betriebsrats, sagte dem "Abendblatt", dass bis Ende des Jahres "ein kleiner sechsstelliger Betrag" in der Redaktion eingespart werden soll.

Er kritisiert: "Ich halte es für keine intelligente Sparpolitik, sämtliche freien Mitarbeiter mit einem Schlag aus dem Blatt zu verbannen." (red, 22.10.2015)

Share if you care.