Die Betriebssysteme der derStandard.at-Leser: Eine Statistik

26. Oktober 2015, 10:00
366 Postings

Windows nur am Desktop sehr stark – Im Mobilen Bereich bestimmen IOS und Android

Handfeste Statistiken zur Verbreitung einzelner Betriebssysteme in Österreich sind eher selten zu finden. Einige Anhaltspunkte können die Leser und Leserinnen von derStandard.at geben, die weiterhin mehrheitlich (63,5 Prozent) mit ihrem Desktop-Rechner die Seite besuchen. Smartphone oder Tablet nutzen 36.6 Prozent. Bei den Zahlen handelt es sich um "Unique Clients" der letzten zwei Wochen, also der Anzahl von Geräten (Clients), von denen auf eine Website zugegriffen wurde. Laut der österreichischen Webanalyse (ÖWA) haben im September 4.839.576 Unique Clients aus Österreich auf die Angebote von derStandard.at zugegriffen.

Windows voran

Die Mehrheit nutzt am Desktop Windows (82 Prozent), gefolgt von Apples OS X (13,1 Prozent) und Linux (4,5 Prozent). Der Rest teilt sich auf verschiedene Systeme wie ChromeOS oder Unix-Versionen auf. Die Verteilung der Desktop-Betriebssysteme scheint hingegen mittlerweile recht festgefahren, hier hat sich in den letzten Jahren also kaum etwas getan.

Die

Deutlich mehr Dynamik gibt es bei mobilen Betriebssystemen: Hier kommen mittlerweile 52.5 Prozent aller Zugriffe von iOS-Geräten. Gefolgt von Android mit 45.4 Prozent. Das Apple-System hat in den letzten Monaten deutlich an Fahrt gewonnen und konnte Android wieder einholen.

foto: red

Windows Phone spielt hingegen nur eine sehr geringe Rolle und zeichnet lediglich für 1,5 Prozent aller Zugriffe verantwortlich. Mit einem BlackBerry surfen immerhin noch 0,6 Prozent der Leser. (sum, 22.10. 2015)

  • iOS ist das bevorzugte mobile Betriebssystem der derStandard.at-Leser.
    foto: sum

    iOS ist das bevorzugte mobile Betriebssystem der derStandard.at-Leser.

Share if you care.