Google Photos erreicht 100 Millionen Nutzer

21. Oktober 2015, 17:25
16 Postings

Fünf Monate nach dem Start – Bisher 3.720 Terabyte an Fotos gespeichert – Hunde beliebter als Katzen

Die Trennung von Google+ scheint sich auszuzahlen: Fünf Monate nach dem Start kann Google Photos nun einen signifikanten Meilenstein verkünden: Mehr als 100 Millionen monatlich aktive Nutzer hat der kostenlose Fotoservice mittlerweile, betont der Softwarehersteller in einem Blog-Posting.

Speicherplatz

Parallel dazu liefert das Unternehmen noch einige weitere Zahlen: So würden sämtliche bisher auf Google Photos hochgeladenen Bilder mittlerweile 3.720 Terabyte an Speicherplatz verbrauchen. Darin enthalten sind mehr als 15 Millionen selbst erstellte Animationen und Collagen.

Das beliebteste Fotomotiv sind Babys, der meistfotografierte Ort ist Paris, gefolgt von New York und Barcelona. Neben Menschen wird am liebsten Essen fotografiert, und unglaublicherweise werden mehr Hunde als Katzen fotografiert.

Einordnung

Auch wenn Google Photos durch die Vorgeschichte im Rahmen von Google+ einen gewissen Startvorteil hatte, ist das schnelle Durchbrechen der 100-Millionen-Grenze doch ein durchaus beeindruckender Schritt. So hat etwa Instagram rund zweieinhalb Jahre gebraucht, um so weit zu kommen. (red, 21.10.2015)

  • Artikelbild
    grafik: google
Share if you care.