Polen: Schwuler Theologe des Priesteramts enthoben

21. Oktober 2015, 17:21
45 Postings

Krzysztof Charamsa hatte sich vor der Bischofssynode geoutet, der Vatikan warf ihn daraufhin aus der Glaubenskongregation

Rom – Der wegen des Bekenntnisses zu seiner Homosexualität suspendierte Vatikan-Prälat Krzysztof Charamsa ist seines Priesterstands enthoben worden. Das habe Ryszard Kasyna, Bischof des nordpolnischen Heimatbistums Charamsas im pommerschen Pelplin, beschlossen, berichteten italienische Medien.

Die Diözese habe sich offiziell noch nicht zu Charamsa geäußert, berichteten die Medien. Der 43-jährige Pole hält sich derzeit in Barcelona auf, wo sein katalanischer Lebensgefährte lebt.

Charamsa hatte sich vor Beginn der Weltbischofssynode in italienischen Medien sowie bei einer Pressekonferenz mit seinem Partner in Rom als schwul geoutet. Der Vatikan entband den Geistlichen daraufhin von seinem Posten in der Glaubenskongregation und entzog ihm seine Lehrbefugnis für päpstliche Hochschulen. (APA, 21.10.2015)

  • Großes Medieninteresse an Krzysztof Charamsa.
    foto: reuters/alessandro bianchi

    Großes Medieninteresse an Krzysztof Charamsa.

Share if you care.