Kate Winslet: Unterschiedliche Bezahlung ist sinnlos

21. Oktober 2015, 14:37
39 Postings

Für die Schauspielerin ist es eine "Schande", dass die meisten US-Filme von Männern gedreht werden

Hollywood – Die britische Schauspielerin Kate Winslet (40) hat den Frauenmangel in wichtigen Positionen Hollywoods beklagt. Es sei "eine Schande", dass die meisten US-Filme von männlichen Regisseuren gedreht würden, sagte die Oscar-Preisträgerin ("Der Vorleser") dem Magazin "Stern". "Doch es gibt nun einmal nicht so viele Frauen in diesem Beruf. Auch bei den Kameraleuten ist es so."

Sinnlose Lohnschere

Ein weiteres Riesenthema sei die unterschiedliche Bezahlung von Frauen und Männern. "Das macht keinen Sinn", sagte der "Titanic"-Star, der ab November in Danny Boyles Biopic "Steve Jobs" zu sehen ist. Winslet selbst spricht aber ungern über ihre Gage. "Ich finde es vulgär." (APA, 21.10.2010)

  • Über ihre eigene Gabe spricht Kate Winslet nicht.
    foto: reuters/neil hall

    Über ihre eigene Gabe spricht Kate Winslet nicht.

Share if you care.