Yoga 900: Lenovo bringt gelenkiges Notebook mit QHD-Display

21. Oktober 2015, 10:17
10 Postings

Schnellere CPU, verbesserte Kühlung und überarbeitetes Gelenk

Elektronikriese Lenovo versucht es nicht nur mit einem Tabletop-Comeback, sondern hat auch seine reguläre "Yoga"-Reihe an Notebooks erneuert. Dem Yoga 3 Pro folgt nun das Yoga 900, das die Schwachstellen des Vorgängers ausmerzen soll. Dieser, so schreibt Heise, war unter anderem für die Prozessorwahl (Core M) und seine reduzierte Tastatur kritisiert worden.

Core-i, erweiterte Tastatur

Mit diesen Mankos räumt Lenovo beim Yoga 900 auf. Je nach Modell werken im Inneren des Gehäuses unterschiedliche Varianten des Core-i-Prozessors aus dem aktuellen "Skylake"-basierten Sortiment. Dazu gibt es acht oder 16 GB Arbeitsspeicher sowie eine SSD mit 256 oder 512 GB. Und das Keyboard verfügt nun wieder über eine separate Reihe für die Funktionstasten, anstatt diese nur noch via Doppelbelegung der Ziffernreihe zugänglich zu machen.

Die Kapazität des Akkus hat Lenovo um 50 Prozent in die Höhe geschraubt, von 44 auf 66 Wh. Er soll eine Betriebslaufzeit von neun Stunden ermöglichen. Das Gelenk, bei dem sich das Display zwar nicht abnehmen, aber für eine Verwendung im Tabletmodus umklappen lässt, wurde zudem verbessert und soll stabileren Halt geben.

Ab Ende Oktober

Der Bildschirm selbst behält seine Größe mit einer Diagonale von 13,3 Zoll, ebenso auch die Auflösung von 3.200 x 1.800 Pixel. Anschlusstechnisch ist das Yoga 900 mit zwei USB 3.0-Ports, einem USB-C-Stecker sowie einem SD-Kartenslot gerüstet. Vorinstalliert ist Windows 10.

Erhältlich werden soll das Yoga 900 ab Ende des Monats. Die günstigste Konfiguration wird mit 1.700 Euro zu Buche schlagen. (gpi, 21.10.2015)

  • Lenovo Yoga 900.
    foto: lenovo

    Lenovo Yoga 900.

  • Artikelbild
    foto: lenovo
Share if you care.