Nach Hackerangriff: Sony zahlt Mitarbeitern acht Millionen Dollar

21. Oktober 2015, 09:28
1 Posting

Vergangenen November hatten Hacker tausende E-Mails veröffentlicht

Sony Pictures wird seinen Mitarbeitern insgesamt acht Millionen Dollar zahlen, um sie für Unannehmlichkeiten infolge eines Cyberangriffs zu entschädigen. Darauf hat sich das Unternehmen mit früheren und aktuellen Angestellten geeinigt, berichtet AP. Die Einigung wurde am Montag offiziell bei einem US-Gericht eingereicht.

Schutz vor Betrug

So soll jeder Mitarbeiter, der Opfer von Identitätsdiebstahl geworden ist, bis zu 10.000 Dollar erhalten. Für den Schutz vor Betrug sollen Mitarbeiter 1.000 Dollar verwenden können. Hacker der Gruppe "Guardians of Peace" waren im November in interne Computernetzwerke des Unternehmens eingebrochen.

Daraufhin hatten sie in mehreren Tranchen heikle Dokumente veröffentlicht, darunter auch persönliche Daten der Mitarbeiter. Hinter der Hackergruppe waren nordkoreanische Cybersoldaten vermutet worden. (red, 21.10.2015)

  • Tausende Dokumente von Mitarbeitern waren veröffentlicht worden
    foto: ap/dovarganes

    Tausende Dokumente von Mitarbeitern waren veröffentlicht worden

Share if you care.