Herrenlose Beine in den ARD-"Tagesthemen": Rätselhafte Hosen

20. Oktober 2015, 17:48
3 Postings

Wer weiß, vielleicht schwirrt dann bald der polymere Erwin-Pröll-Haarkranz mannlos über den ORF-Bluescreen

Es kommt vor, dass im Fernsehen jemand zu viel Bein zeigt. Verbuchte nicht der Sitzdiscotänzer Marcel Reich-Ranicki in seinen Literatursendungen die meisten Wadenblitzer? Wer auf ein Loungemöbel zusteuert, sollte eben die Stutzen hoch tragen. Aber das hätte alles im Fall der sonntägigen ARD-Tagesthemen nichts genützt. Denn im Studio stand um 22.34 Uhr neben dem seelenruhigen Moderator Jan Hofer ein ganzer unbenützter Herrenunterleib. Eh gut gekleidet!

Die strammen Hosenbeine sind seither ein Rätsel, dem nun auch der ORF auf der Spur ist. In der ZIB 2 am Montag grübelte Armin Wolf über diese unübliche Form der Studiodekoration, zumal sie vonseiten des ausstrahlenden Senders vollends unkommentiert blieb. Nun ja, Tagesthemen -Moderatoren sind zweifellos (und nur getoppt von den Tageschau -Moderatoren) die Poker-Face-Könige der Anchor-Welt.

Hat vielleicht die Garderobiere ihre Schneiderpuppe im Ärger in zwei Teile zerschlagen und wollte dies nun öffentlich machen? Oder saßen wir alle einem technischen Trickbild auf, das der Sender sonst benützt, um ungebügelte Moderatorenhosen zu kaschieren?

Schleichwerbung für Maurizio Cattelan wird es wohl eher nicht gewesen sein. Oder doch, und der italienische Künstler stellt künftig Körperersatzteile für strapazierte Öffentlichkeitsmenschen her. Wer weiß, vielleicht schwirrt dann bald der polymere Erwin-Pröll-Haarkranz mannlos über den ORF-Bluescreen. Oder es versammelt sich bei Im Zentrum bloß eine Runde angespannter, wild tanzender Bizepse. Armin Wolf hat jedenfalls schon Blut geleckt und grüßte die deutschen Kollegen wortlos mit einem eigenen herrenlosen Beinpaar. (Margarete Affenzeller, 20.10.2015)

  • Wem gehört die Hose?
    foto: ard tvthek

    Wem gehört die Hose?

Share if you care.