Duell der Makellosen, Paris SG vs. Real Madrid

20. Oktober 2015, 15:30
106 Postings

Mit Spannung erwartetes Aufeinandertreffen von Ibrahimovic und Ronaldo, Spanier ohne Benzema und Bale – Klubs aus Manchester vor Ligaderby um zweiten Sieg in Königsklasse

Paris/Madrid – Zwei Siege, kein Gegentor: Real Madrid und Paris St. Germain sind makellos in die Champions League gestartet. Im direkten Duell am Mittwoch um 20.45 Uhr in Paris wollen beide Teams den nächsten Schritt auf dem Weg zum Aufstieg und Gruppe-A-Sieg machen. Mit Spannung wird dabei das Aufeinandertreffen von Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic erwartet.

Duell der Tormaschinen

Ronaldo stieg am Samstag mit seinem Tor beim 3:0-Erfolg gegen Levante, seinem 324. Treffer im Real-Dress, zum Allzeit-Toptorschützen der Königlichen auf. Im bisherigen Saisonverlauf hat der 30-jährige Portugiese in zehn Pflichtspielen elfmal getroffen, in der Champions League waren es fünf Tore in zwei Partien. Ibrahimovic wartet dagegen in der Königsklasse noch auf seinen ersten Saisontreffer, hat aber nach seinen Verletzungsproblemen in den jüngsten vier Ligapartien sechs Tore erzielt.

Am Samstag entschied der Schwede mit einem Doppelpack die Partie bei Bastia (2:0) im Alleingang. Coach Laurent Blanc konnte sich dabei den Luxus leisten, mit Angel di Maria, Marco Verratti, Blaise Matuidi und dem eingewechselten Thiago Motta das gesamte Stammmittelfeld zu schonen. Real ist national ebenfalls noch unbesiegt und Leader, tankte mit dem Erfolg gegen Levante am Samstag weiteres Selbstvertrauen.

Verletzungssorgen in Madrid

Vom Stürmertrio "BBC" ist allerdings nur Ronaldo fit, Karim Benzema und Gareth Bale stehen Coach Rafael Benitez verletzungsbedingt nicht zur Verfügung. Zudem sind Sergio Ramos und Luka Modric angeschlagen.

Für PSG schaut es personell deutlich besser aus, besonders motiviert ist Offensivspieler di Maria, den die Königlichen 2014 ziehen ließen. Über Manchester United landete der 27-Jährige im Sommer bei PSG. "Wenn ich gegen Real treffe, werde ich nicht jubeln, weil ich nie vergessen werde, was ich mit dem Klub alles erreicht habe", sagte di Maria. Im Parallelspiel stehen Malmö FF (Salzburg-Bezwinger) und Schachtar Donezk (Rapid-Bezwinger), beide noch punktelos, unter Zugzwang.

Juventus gegen Mönchengladbach

In Gruppe D hält Juventus vor dem Heimspiel gegen Mönchengladbach als einziges Team beim Punktemaximum, zudem gab es in den jüngsten 14 Europacup-Heimspielen keine Niederlage. Italiens Meister hat aber mit nur neun Punkten aus acht Spielen und Rang 14 in der Serie A einen kapitalen Fehlstart hingelegt. Die im Europacup punktelosen Gladbacher zeigten in der deutschen Bundesliga ohne den verletzten Abwehrchef Martin Stranzl zuletzt mit vier Siegen auf. "Jetzt wollen wir beweisen, dass wir auch mit den ganz Großen mithalten können", sagte Goalie Yann Sommer.

Sevilla in Manchester gefordert

Manchester City und der FC Sevilla, die drei Zähler auf dem Konto haben, kämpfen im direkten Duell um Rang zwei. City hat vor dem Heimspiel aber weiter Personalsorgen. Stürmer Sergio Agüero und Spielmacher David Silva fallen aus, auch Vincent Kompany und Samir Nasri sind fraglich. Für den Premier-League-Tabellenführer ist es eine Standortbestimmung vor dem Sonntagschlager gegen United. Sevilla ist alles andere als in Hochform, am Samstag reichte es bei Eibar nur zu einem 1:1, in der Liga dümpelt man auf Platz zwölf dahin.

Gute Voraussetzungen für ManUnited

Manchester United hält wie City bei drei Punkten und ist im Gruppe-B-Spiel bei ZSKA Moskau auf einen Sieg aus. Die Erinnerungen der Red Devils an Moskau sind gut, im Mai 2008 gewannen sie dort die Champions League, im Oktober 2009 gab es einen 1:0-Erfolg bei ZSKA. Und in der Liga siegte United zuletzt 3:0 bei Everton. "Vielleicht ist es der Beginn einer Siegesserie", sagte Coach Louis van Gaal. ZSKA ist aber gut drauf und in der Liga seit 19 Partien unbesiegt. Auch die beiden anderen Gruppe-B-Teams VfL Wolfsburg und PSV Eindhoven haben vor ihrem Duell in Deutschland drei Punkte auf dem Konto.

In Gruppe C steht Schlusslicht Galatasaray zu Hause gegen den makellosen Tabellenführer Benfica Lissabon unter Druck. Der Zweite Atletico Madrid steht vor einem Pflichtsieg gegen den FC Astana. (APA, Reuters, 20.10.2015)

Champions League, Mittwoch
(Ankick 20.45 Uhr)

  • Gruppe A:

Malmö FF – Schachtar Donezk
Paris St. Germain – Real Madrid (live auf ORF 1, SRF 2)

  • Gruppe B:

ZSKA Moskau – Manchester United
VfL Wolfsburg – PSV Eindhoven

  • Gruppe C:

Galatasaray Istanbul – Benfica Lissabon
Atletico Madrid – FC Astana

  • Gruppe D:

Manchester City – FC Sevilla
Juventus Turin – Borussia Mönchengladbach (live auf ZDF)

  • Ronaldo und Ibrahimovic. Man kennt sich.
    foto: epa/jonas ekstromer

    Ronaldo und Ibrahimovic. Man kennt sich.

Share if you care.