Identitären-Aufkleber an Schule mit Rasierklingen präpariert

20. Oktober 2015, 21:11
443 Postings

Beim Entfernen des Pickerls hätten sich Betroffene schwer verletzen können

Wien – An einer Wiener Berufsschule sind am Montag unter einem Aufkleber der rechtsradikalen Identitären Bewegung Österreich vier Rasierklingen gefunden worden. Wer den Aufkleber entfernen wollte, hätte sich schwere Schnittverletzungen zuziehen können, sagte Direktorin Monika Gojkovic-Vojnovic zu orf.at. Verletzt wurde niemand, die Schule verständigte die Polizei und erstattete Anzeige.

Bilder des Aufklebers kursierten am Montag in sozialen Medien.

Die Wiener Polizei empfiehlt, derartige Aufkleber nicht zu entfernen, da akute Verletzungsgefahr besteht. Es sollte jedenfalls die Polizei verständigt werden.

Berichte über ähnliche Fallen gab es zuletzt aus Deutschland. So verletzte sich im September ein Student bei der Entfernung eines islamfeindlichen Aufklebers in Würzburg ebenfalls an einer Rasierklinge. (APA, 20.10.2015)

Share if you care.