Up Board: Raspberry-Pi-Alternative mit Intel-Chip

20. Oktober 2015, 14:18
34 Postings

Minirechner wird per Crowdfunding finanziert und soll Windows 10 ausführen können

Während Microsoft sein neuestes Betriebssystem Windows 10 mittlerweile als "IoT"-Edition auch für den Raspberry Pi umgesetzt hat, arbeitet die niederländische Up-Initiative an einer Alternative für den ARM-basierten Minirechner.

Das Up Board setzt auf Intel-Hardware und kann reguläres Windows 10 ausführen. Man will die Vorteile beider Plattformen vereinen und eine Community auf die Beine stellen, um die neue Plattform zu beleben, schreibt "Golem".

Atom-Quadcore, GPIO

Die Platine, die in etwa die Fläche einer Kreditkarte aufweist, beherbergt einen Intel Atom X5-Z8300, eine Quadcore-CPU mit Maximaltakt von 1,84 Ghz. Der integrierte Grafikprozessor unterstützt DirectX 12. Insgesamt steht ein GB RAM zur Verfügung. Mit 16 GB ist der Flash-Speicher eher knapp bemessen, zumal kein SD-Slot vorgesehen ist.

Ergänzt wird das Grundsystem um vier USB-2.0-Anschlüsse, einen Gbit-LAN-Port, eine HDMI-Schnittstelle sowie einen OTG-Anschluss. Tüftler dürfen sich über CSI- und DSI-Port sowie GPIO (40 Pins) freuen. Damit soll sich auch Peripherie für den Raspberry Pi mit dem Up Board verbinden lassen.

Die Plattform ist 32-Bit-kompatibel, neben Windows 10 ist auch die Rede von Android-5-Support. Auch die Unterstützung durch ein Linux-basiertes Desktop-System wird angestrebt.

Crowdfunding angelaufen

Die Herstellung des Gerätes wird über Kickstarter finanziert. Die Kampagne läuft bis Ende November und soll mindestens 50.000 Dollar einbringen. Mehr als die Hälfte davon wurde bereits zugesagt. Die ersten Testboards sollen im Dezember vom Band laufen, die reguläre Auslieferung beginnt laut Plan im Februar. Interessenten müssen allerdings tiefer in die Tasche greifen, als beim Raspberry Pi. Ab 89 Euro erhält man ein Up Board.

Pläne für einen Nachfolger hegt man auch bereits. Dieser soll doppelt so viel RAM und Onboardspeicher bieten und auch den Schritt auf 64 Bit vollziehen. (gpi, 20.10.2015)

  • Artikelbild
    foto: up board
  • Die Ausstattung des Up Board.
    foto: up board

    Die Ausstattung des Up Board.

Share if you care.