Chromebook 14: HP setzt nun auf Intel-Hardware

20. Oktober 2015, 13:17
2 Postings

Neue Ausgabe mit optionaler Full-HD-Variante und neun Stunden Akkulaufzeit

Der IT-Konzern Hewlett-Packard hat die zweite Generation seines 2014 vorgestellten Chromebook 14-Laptops vorgestellt. Dabei verabschiedet sich das Unternehmen von Nvidias Tegra-Plattform und wechselt zum Konkurrenten Intel.

Celeron statt Tegra

Die aktuelle Fassung des Geräts nützt als Unterbau einen passiv gekühlten Celeron-Chip, wie man ihn auch in anderen Geräten mit Chrome OS findet. Bei 17,8 Millimeter Dicke wiegt es rund 1,79 Kilogramm. HP verspricht, dass das neue Chromebook über neun Stunden Nutzung verkraftet, bis der Akku wieder geladen werden muss.

Es gibt einen USB 3.0- und zwei USB 2.0-Steckplätze sowie einen HDMI-Ausgang und einen integrierten microSD-Kartenleser. Die USB-Anschlüsse können zum Aufladen anderer Geräte genutzt werden, wenn das Chromebook 14 ausgeschalten und mit einer Stromquelle verbunden ist. Käufer erhalten 100 GB Speicher bei Google Drive für zwei Jahre und drei Monate lang kostenlosen Zugang zum Streamingdienst Play Music.

Zwei Varianten

Das Standard-Modell des Chromebook 14 bringt ein Display mit 1.366 x 768 Pixel mit und wird zum Start in den USA 250 Dollar kosten. Für 30 Dollar mehr bietet HP auch eine Version mit Full-HD-Panel an. Verfügbar wird das Gerät ab 8. November, Details zur internationalen Verfügbarkeit gibt es noch nicht. (gpi, 20.10.2015)

Share if you care.