Terrorwelle: Erneut Angriffe auf Israelis

20. Oktober 2015, 16:53
387 Postings

Autoattacke und Messerangriff im Westjordanland

Hebron/Ramallah – Bei einem Anschlag mit einem Auto im besetzten Westjordanland sind am Dienstagnachmittag ein junger Mann und ein israelischer Soldat leicht verletzt worden. Der Attentäter habe die beiden Männer an einer Bushaltestelle auf der wichtigsten Verbindungsstraße zwischen Jerusalem und Hebron nahe des Siedlungsblocks Gush Ezion mutwillig angefahren, teilte die israelische Armee mit.

Danach sei er ausgestiegen und mit einem Messer auf die Opfer losgegangen. An der Kreuzung postierte Sicherheitskräfte erschossen ihn, erklärte die Armee.

Israeli mit Auto überfahren und getötet

Kurz zuvor wurde ein Israeli südlich von Hebron von einem Auto überfahren und tödlich verletzt. In diesem Fall war zunächst unklar, ob das Opfer absichtlich angefahren wurde. Wie die Pressestelle der israelischen Streitkräfte mitteilte, hatte der Mann nahe dem palästinensischen Flüchtlingslager Al-Fawwar nach Steinwürfen sein Auto gestoppt und war ausgestiegen. Der Fahrer des Wagens, der ihn danach überfuhr, flüchtete zunächst, stellte sich aber kurz darauf der palästinensischen Polizei und erklärte, es habe sich um einen Unfall gehandelt.

Israel und die besetzten Palästinensergebiete werden seit Monatsbeginn von einer Gewaltserie erschüttert, in der bereits acht jüdische Israelis sowie mehr als vierzig Palästinenser, davon die Hälfte erwiesene oder mutmaßliche Attentäter, getötet wurden.(APA, 20.10.2015)

Share if you care.