Festnahme nach Pfefferspray-Attacke auf Flüchtlinge

19. Oktober 2015, 18:11
257 Postings

Staatsanwaltschaft: Verdächtiger verweigert Aussage

Schottwien / Wiener Neustadt – Nach der Pfeffersprayattacke auf Flüchtlinge an der ÖBB-Haltestelle Klamm-Schottwien (Bezirk Neunkirchen) ist ein Verdächtiger festgenommen worden. Der 34-jährige Däne Leon M. verweigere die Aussage, teilte Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt, auf Anfrage mit. Ein Antrag auf Verhängung der U-Haft wurde gestellt.

Die Attacke war am vergangenen Donnerstagabend verübt worden. Ein Asylwerber aus Afghanistan wurde ebenso wie ein Betreuer leicht verletzt. Beide wurden in einem Krankenhaus behandelt. Der Täter war laut Habitzl in Klamm-Schottwien aus einem Zug gestiegen. Er ging in der Folge auf die Gruppe von Asylwerbern zu und sprühte einem der Männer "Reizgas- oder Pfefferspray" ins Gesicht. Als der Betreuer eingriff, widerfuhr ihm dasselbe.

Ermittelt wurde in der Folge auch seitens des Landesamtes Verfassungsschutz (LV). Die Festnahme des Beschuldigten erfolgte in der Nacht auf Sonntag, sagte Habitzl. (APA, 19.10.2015)

Share if you care.