Lebenslang für früheren griechischen Rüstungschef

19. Oktober 2015, 16:44
34 Postings

Korruptionsprozess in Athen führt zu harter Strafe für Mitarbeiter von Exverteidigungsminister

Athen – Der einstige oberste Rüstungsbeschaffer im griechischen Verteidigungsministerium ist jetzt wegen Bestechlichkeit zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Wie das staatliche Fernsehen (ERT 1) am Montag berichtete, fand das Gericht den Leiter der Rüstungsdirektion, Ioannis Sbokos, für schuldig, Schmiergelder in Millionenhöhe für die Beschaffung eines Telekommunikationssystems kassiert zu haben.

Sbokos war enger Mitarbeiter des früheren griechischen Verteidigungsministers Akis Tsochatzopoulos. Das Duo sitzt bereits langjährige Haftstrafen wegen Bestechlichkeit beim Kauf von U-Booten und eines Luftabwehrsystems ab. Die Schmiergelder sollen in den Jahren 1996 bis 2001 kassiert worden sein. (APA, 19.10.2015)

Share if you care.