Twitter-Parodie: Tipps für den "Working Dad"

20. Oktober 2015, 11:30
12 Postings

Ein Twitter-Account spielt mit Stereotypen – und empfiehlt gestressten Vätern, sich die Arbeits-Outfits für die Woche schon am Sonntag zurechtzulegen

Frauen werden tagtäglich mit guten Ratschlägen beglückt, durch die es besser gelingen soll, Familie und Karriere unter einen Hut zu bringen – und dabei auch noch super auszusehen.

Wie es klingen könnte, wenn an Männer dieselben Ansprüche gestellt werden würden, zeigt nun der Twitter-Account manwhohasitall. Seit März dieses Jahres online hat er mittlerweile über 50.000 Follower. Gängige Ansprüche und Stereotype werden aufgegriffen, einfach umgedreht und so ad absurdum geführt.

Dabei werden große Fragen gestellt:

... und Tipps für ein gutes Wohlbefinden gegeben. Schließlich müsse sich ein Working Dad auch Zeit für sich selbst gönnen – selbstverständlich erst dann, wenn alle familiären Aufgaben erledigt sind:

Das tägliche Outfit für die Arbeitswoche schon am Sonntag zu planen, könne den Stress am Morgen reduzieren:

Auch andere gesellschaftlichen Stereotype werden thematisiert:

Gefragt nach seiner Motivation, den Account zu launchen, sagte der Autor (der anonym bleiben möchte) zur Huffington Post, dass er auf die Vielzahl an Ansprüche und Stereotype hinweisen wolle, mit denen Frauen heute im Arbeitsleben konfrontiert seien – und fügte scherzend hinzu: "Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen berufstätige Väter. Ihre Arbeit steigert schließlich ihr Selbstbewusstsein und gibt ihnen einen Sinn, abseits des Vater-Seins." (lib, 20.10.2015)

Info:

Man who has it all auf Twitter und Tumblr

  • Endlich gibt es auch Tipps für den berufstätigen Vater.
    foto: istock

    Endlich gibt es auch Tipps für den berufstätigen Vater.

Share if you care.