Risikomatch von Austria Salzburg verschoben

19. Oktober 2015, 14:44
424 Postings

Geforderte Umbauarbeiten in Schwanenstadt haben wenige Tage vor Heimspiel gegen LASK immer noch nicht begonnen

Vöcklabruck – Das Match zwischen Austria Salzburg und dem LASK am Freitag ist von der Bundesliga verschoben worden. Neuer Spieltermin ist der 24. November. Die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck informierte zuvor, dass die Durchführung der Partie der Ersten Liga im Stadion Schwanenstadt "aus veranstaltungssicherheitsrechtlichen Gründen" untersagt wird. Von Austria Salzburg zugesicherte Baumaßnahmen seien bisher nicht angegangen worden.

Für die als Risikospiel eingestufte Partie der 15. Runde hatte der Aufsteiger nach Drängen der Liga erst vergangenen Dienstag Schwanenstadt als Spielort genannt. Die Heimstätte von Austria Salzburg in Maxglan ist nicht für Spiele zugelassen, die von der zuständigen Behörden als Risikospiele eingestuft werden. Davon betroffen sind neben den Matches gegen den LASK auch jene gegen Wacker Innsbruck.

Lizenzentzug droht

Der Lizenzausschuss der Bundesliga hat über die Austria am 1. Oktober eine Geldstrafe von 20.000 Euro verhängt. Der Senat 5 ahndete damit die vorerst temporäre Nichterfüllung eines Lizenzkriteriums, nachdem er bereits Mitte September ein diesbezügliches Verfahren gegen die Austria eingeleitet hatte. Sollte nicht zügig eine Lösung der Stadionfrage zustande kommen, droht dem Aufsteiger, den offenbar auch eine hohe Schuldenlast drückt, der Entzug der Lizenz.

Bereits am am 28. August musste das Spiel der Salzburger gegen Wacker Innsbruck in Schwanenstadt unter unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Die Bezirkshauptmannschaft Vöcklabruck hatte die Austragung wegen Sicherheitsbedenken untersagt. (APA, red, 19.10.2015)

  • Im Schwanenstädter Stadion vor der Au geht nichts weiter.
    foto: apa/neumayr/mmv

    Im Schwanenstädter Stadion vor der Au geht nichts weiter.

Share if you care.