Wiener Journalistinnenpreis für "Profil"-Redakteurin Christa Zöchling

19. Oktober 2015, 14:20
15 Postings

Auszeichnung des Frauennetzwerks Medien für mutige und konsequente Leistung

Wien – Der Wiener Journalistinnenpreis des Frauennetzwerks Medien geht 2015 an die "Profil"-Redakteurin Christa Zöchling. "Als promovierter Zeithistorikerin gelingt es ihr, wichtige Verknüpfungen mit historischen Ereignissen herzustellen. Immer schaut sie dabei auch über den eigenen Tellerrand", heißt es in der Jurybegründung.

"Rücksichtslose Analysen"

Zöchling sei bekannt für ihre "klaren und rücksichtslosen Analysen der innenpolitischen Landschaft Österreichs und für ihren unkonventionellen, oft sehr persönlichen Zugang zu aktuellen, politischen Themen". Dabei stelle sie sich selbst nicht in den Vordergrund. "Ihre unnachgiebig kritische Haltung gegenüber Mächtigen, ihre oft entlarvenden Interviews haben so manchen zum Rücktritt veranlasst."

Zöchling vereine "Mut in der Recherche, soziales Engagement, unkonventionelle journalistische Zugänge und schreiberisches Können".

Die Preisverleihung findet am 28. Oktober bei einem Festakt im Wiener Rathaus statt. Laudatorin ist die Schriftstellerin Lydia Mischkulnig. (red, 19.10.2015)

Zum Thema

FPÖ und unliebsame Journalisten: "Keine Pflicht, jemanden einzuladen" – Neben "Falter"-Journalistin Nina Horaczek ist auch "Profil"-Journalistin Christa Zöchling nicht willkommen

Share if you care.