Promotion - entgeltliche Einschaltung

Digitalisierung sorgt für virtualisierten Arbeitsalltag

19. Oktober 2015, 11:03

Moderne Kommunikations-Werkzeuge verändern Arbeitsabläufe. Ein Expertenkommentar von Gerhard Schuster, Geschäftsführer Sales und Service bei T-Systems Österreich.

Durch die Digitalisierung in der Arbeitswelt müssen Unternehmen intern eine Vielzahl von Kommunikations-Tools managen. Dabei geht es auch darum, in einer dynamischen Marktentwicklung mit Kunden über unterschiedliche Kanäle zu kommunizieren.

Verschiedene Kanäle in einer Benutzeroberfläche

Um neben Preis- und Innovationsdruck auch wettbewerbsfähig zu bleiben, sind Lösungen gefragt, die verschiedene Kanäle in einer Benutzeroberfläche zusammenführen. Das beschleunigt Geschäftsprozesse und erleichtert auch die unternehmensweite Zusammenarbeit. Vor allem Lösungen wie Team Workspaces, Videokonferenzen oder Social Media-Tools werden zunehmend im Arbeitsalltag genutzt.

Unternehmen müssen sich mit den neuen Trends auseinandersetzen

Laut Forrester Research hat mittlerweile ein Drittel aller Unternehmen in Europa und Nordamerika Lösungen für die virtuelle Zusammenarbeit implementiert. Ein weiteres Drittel befindet sich entweder in der Pilot- oder Planungsphase. Unternehmen sollten diese Trends bewerten und Technologien und Prozesse unterstützen, um von ihnen zu profitieren.

  • Gerhard Schuster, Geschäftsführer Sales und Service bei T-Systems Österreich
    foto: economy

    Gerhard Schuster, Geschäftsführer Sales und Service bei T-Systems Österreich

Share if you care.