Promotion - entgeltliche Einschaltung

Liquidität im Online-Handel

19. Oktober 2015, 11:01

Konzentration auf das Kerngeschäft durch Auslagerung. Ein Expertenkommentar von Christian Renk, Geschäftsführer Klarna Austria GmbH.

Gerade der elektronische Handel ist prädestiniert für Outsourcing. Beim E-Commerce mit seinen kurzen Taktzyklen, schnellen Lieferzeiten und manchmal sehr hohen Volumina sind Business-Outsourcing-Prozesse etwa bei der Zahlungsabwicklung ideal geeignet. Studien zeigen, dass Online-Händler oft die Gesamt-Kosten von Zahlverfahren unterschätzen: Mahnverfahren bei unbezahlten Rechnungen, vom Käufer zurückgeholte Lastschriften, Ausfälle bei der Kreditkarte – die Liste potenzieller Ärgernisse ist lang.

Zahlungssicherheit für Händler

Hier kann es sich lohnen, die gesamte Zahlungsabwicklung an kompetente Dienstleister auszulagern. Der Vorteil für Händler: Die Anbieter übernehmen häufig das Zahlungsausfall- und Betrugsrisiko und garantieren eine pünktliche Auszahlung des Betrages. Händler erhalten also immer ihr Geld, ganz egal welche Zahlart der Kunde aus dem angebotenen Bezahl-Portfolio wählt. Händler profitieren dabei mehrfach: Geringere Außenstände bedeuten höhere Liquidität und damit volle Konzentration aufs Kerngeschäft.

  • Christian Renk, Geschäftsführer Klarna Austria GmbH
    foto: economy

    Christian Renk, Geschäftsführer Klarna Austria GmbH

Share if you care.