Tiroler Unternehmen macht Indoor-Schnee in Ägypten und China

18. Oktober 2015, 13:09
10 Postings

Eigenes Verfahren für besonders trockenen Kunstschnee entwickelt

Innsbruck – Die Innsbrucker Tochter der Südtiroler Schneekanonenfirma TechnoAlpin baut für drei Skihallen in Ägypten und China die Beschneiungsanlagen. Sie hat dafür spezielle Schneekanonen entwickelt, die besonders trockenen Schnee produzieren, schreiben "Tiroler Tageszeitung" und "Krone" (Tirol) in ihrem Samstagsausgaben. Das gesamte Auftragsvolumen beträgt 4 Mio. Euro.

In Ägypten soll eine Skihalle in einem Einkaufszentrum nahe der Hauptstadt Kairo entstehen. Sie wird von Majid Al Futtaim, Betreiber der weltweit größten Skihalle in Dubai um rund 500 Mio. Euro gebaut. Fertiggestellt wird sie 2016.

Dazu kommen eine Skihalle bei Guangzhou in der Nähe von Hongkong mit einer Schneefläche von rund 57.000 Quadratmetern und vier Skipisten, Eislaufplätzen und Rodelbahnen. Die Skihalle ist Teil eines Gesamtprojekts, das etwa sieben Milliarden Euro kosten und 2018 fertiggestellt werden soll. 1.000 Kilometer weiter nördlich, in Zentralchina bei Wuhan, entsteht 2016 eine weitere Skihalle mit 6.000 Quadratmetern Fläche mit der Beschneiung von TechnoAlpin. (APA, 18.10.2015)

Share if you care.