Grabner mit Eiszeit bei Toronto-Niederlage

18. Oktober 2015, 12:10
12 Postings

Maple Leafs kassieren in Pittsburgh die vierte Saisonniederlage. Canadiens weiter mit Traumstart

Die Montreal Canadiens bleiben die Mannschaft der Stunde der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL. Die Kanadier gerieten zwar erstmals in dieser Saison gegen die Detroit Red Wings nach einem torlosen ersten Drittel in Rückstand, gewannen aber am Samstag noch sicher mit 4:1. Sie erweiterten damit den besten Saisonstart in ihrer 106-jährigen Geschichte auf sechs Siege in sechs Spielen.

Einziger Österreicher im Einsatz an diesem Tag war Michael Grabner, der in seinen 12:25 Eisminuten für die Toronto Maple Leafs aber nur einen Schuss abgab. Die "Ahornblätter" verloren bei den Pittsburgh Penguins letztlich 1:2. Toronto liegt mit nur einem Saisonsieg in fünf Spielen in der Atlantic Division aktuell an siebenter und vorletzter Stelle. (APA, 18.10.2015)

NHL-Ergebnisse vom Samstag: Calgary Flames – Edmonton Oilers 2:5, Ottawa Senators – Nashville Predators 3:4 n.P., Montreal Canadiens – Detroit Red Wings 4:1, Tampa Bay Lightning – Buffalo Sabres 2:1, Florida Panthers – Dallas Stars 2:4, Pittsburgh Penguins – Toronto Maple Leafs (mit Grabner) 2:1, Washington Capitals – Carolina Hurricanes 4:1, New York Islanders – San Jose Sharks 6:3, Chicago Blackhawks – Columbus Blue Jackets 4:1, Arizona Coyotes – Boston Bruins 3:5.

Share if you care.