Tuchels glückliche Reise in die Vergangenheit

16. Oktober 2015, 22:33
21 Postings

2:0-Sieg für Dortmund beim Ex-Klub Mainz – Aubameyang war erstmals in der Saison nicht selbst erfolgreich, bereitete aber beide Tore vor

Mainz – Die Reise in die Vergangenheit wurde für Thomas Tuchel zum Erfolgs-Trip: Der Trainer von Borussia Dortmund feierte am Freitag in der deutschen Bundesliga mit den Westfalen ein glückliches 2:0 (1:0) bei seinem Ex-Klub FSV Mainz 05 und durfte sich anderthalb Jahre nach seinem unrühmlichen Abschied vom Bruchweg über einen besonderen Coup freuen. Durch den ersten Sieg nach zuvor vier Pflichtpartien ohne Dreier festigte der BVB mit 20 Punkten Platz zwei hinter Bayern München und rückte zumindest für eine Nacht bis auf vier Zähler an den Rekordmeister heran.

Vor 34.000 Zuschauern leitete ausgerechnet der zuletzt formschwache DFB-Nationalspieler Marco Reus (18.) den dritten Auswärtserfolg des Tuchel-Teams ein, das vor der Länderspielpause bei den Bayern eine bittere 1:5-Pleite kassiert hatte. Allerdings verschoss Reus auch noch einen unberechtigten Elfmeter (47.), ehe Henrich Mchitarjan für die Entscheidung sorgte (82.). ÖFB-Teamspieler Julian Baumgartlinger spielte bei den Gastgebern als Kapitän im zentralen Mittelfeld durch.

Dortmunds Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang war am 9. Bundesliga-Spieltag erstmals nicht selbst erfolgreich, bereitete aber beide Tore mustergültig vor. Mainz musste gegen Angstgegner Dortmund die achte Niederlage in den vergangenen neun Duellen hinnehmen, hält sich aber mit zwölf Punkten im Mittelfeld der Tabelle. (sid, 16.10.2015)

  • Im Zentrum der Herzerei: Assistent Pierre-Emerick Aubameyang.
    foto: ap/ michael probst

    Im Zentrum der Herzerei: Assistent Pierre-Emerick Aubameyang.

Share if you care.