Frau von Grazer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt

16. Oktober 2015, 11:02
10 Postings

27-Jährige Salzburgerin wurde seitlich von Tramway erfasst

Graz/Zell am See – Eine 27 Jahre alte Salzburgerin ist am Donnerstagabend in Graz von einer Straßenbahn erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Die Frau aus Zell am See hat beim Überqueren der Gleise auf der Höhe der Grazer Stadthalle die Garnitur übersehen und lief laut Landespolizeidirektion Steiermark seitlich auf der Höhe des Führerstandes in das Schienenfahrzeug.

Die 27-Jährige dürfte laut Polizei abgelenkt gewesen sein und die stadtauswärts fahrende, herannahende Tramway nicht bemerkt haben, als sie gegen 19.00 Uhr den Gleiskörper in der Conrad- von Hötzendorf überquerte. Die 50-Jahre alte Straßenbahnfahrerin hatte noch eine Notbremsung eingeleitet, die Fußgängerin wurde aber dennoch zur Seite gestoßen. Dabei erlitt die Salzburgerin lebensgefährliche Schädel- und Wirbelverletzungen und wurde ins LKH Graz eingeliefert. Insassen des Schienenfahrzeuges kamen nicht zu Schaden. (APA, 16.10.2015)

Share if you care.