Mobilfunk-Tariferhöhungen: Wettbewerbsbehörde arbeitet auf Hochtouren

15. Oktober 2015, 10:45
12 Postings

Untersuchung sollte ursprünglich im Sommer fertiggestellt werden

Die drei großen heimischen Mobilfunker sind seit dem Vorjahr im Visier der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB). Die Wettbewerbshüter untersuchen den kräftigen Anstieg von Gebühren und Handytarife. Die BWB führt dies auf den gesunkenen Wettbewerb nach der Orange-Übernahme durch "3" zurück. Ziel der Branchenuntersuchung nach dem Wettbewerbsgesetz ist es, etwaigen Wettbewerbsverzerrungen auf die Schliche zu kommen. Im Sommer dieses Jahres sollte die Untersuchung fertiggestellt sein. Daraus wurde bisher nichts.

Bericht soll im Herbst fertig sein

Als Grund nannte die Behörde einen Personalengpass angeführt. Mittlerweile wurde dieser beseitigt und man "arbeite auf Hochtouren" an dem Bericht, sagte eine Sprecherin zum Standard. "Er soll noch im Herbst fertig werden", ob es sich im Oktober noch ausgeht, ist unklar.

Veränderter Markt

Mittlerweile hat sich durch den Eintritt neuer Mobilfunk-Player der Markt allerdings wieder gewandelt. Diskonter – wie Hot, konnten etablierten Anbietern hunderttausende Kunden abjagen und sorgen für sinkende Tarife. (sum, 15.10. 2015)

Link

BWB

  • Die Mobilfunker wurden von der Wettbewerbsbehörde unter die Lupe genommen.
    foto: standard/cremer

    Die Mobilfunker wurden von der Wettbewerbsbehörde unter die Lupe genommen.

Share if you care.