Südafrika: Polizeichefin nach Massaker an Bergleuten suspendiert

    14. Oktober 2015, 21:28
    3 Postings

    Kein beteiligter Polizist wurde bisher zur Rechenschaft gezogen

    Johannesburg – Drei Jahre nach den Todesschüssen der südafrikanischen Polizei auf 34 streikende Bergleute hat Präsident Jacob Zuma die nationale Polizeichefin vom Dienst suspendiert. Riah Phiyega sei während einer noch andauernden Überprüfung ihrer Amtsführung bei voller Bezahlung beurlaubt, erklärte der Staatschef am Mittwoch.

    Das Massaker bei einer Mine nordwestlich von Johannesburg im Juli 2012 hatte Südafrika zutiefst schockiert. Es war der tödlichste Polizeieinsatz seit 1960.

    Kein beteiligter Polizist wurde bisher disziplinarisch oder strafrechtlich für den Tod der 34 Grubenarbeiter der Platin-Mine in Marikana zur Rechenschaft gezogen. Die Opposition hatte deswegen wiederholt Phiyegas Entlassung gefordert. Zuma kündigte im Juni wegen des Marikana-Massakers eine Untersuchung von Phiyegas Amtsführung an. (APA, 14.10.2015)

    Share if you care.