Vorarlberg: Neuer Schulzweig soll Jugendliche für Handwerk begeistern

14. Oktober 2015, 16:03
4 Postings

Der Werkraum Bregenzerwald hat einen neuen Schulzweig entwickelt. Die Werkraumschule bietet Lehre, Fachschule und Unternehmerprüfung

Andelsbuch – Der Werkraum Bregenzerwald, ein Zusammenschluss von 85 Handwerks- und Gewerbebetrieben, setzt Trends für neue regionale Kooperationen. Vor zwei Jahrzehnten begann man mit der Zusammenarbeit von Gestaltenden und Handwerkern für den Wettbewerb Handwerk + Form. 1999 gründeten sonst konkurrierende Betriebe den gemeinsamen Werkraum, vor zwei Jahren krönte man die Kooperation mit einem eigenen Werkraumhaus und holte sich dafür den renommierten Schweizer Architekten Peter Zumthor. Nun ist Nachwuchspflege angesagt.

Fachschule und Handwerk

Mit einem neuen Schulzweig, der Werkraumschule Bregenzerwald, begegnet die Handwerkerplattform dem Fachkräftemangel. Eine fünfjährige Ausbildung soll den Mangel an Lehrlingen wettmachen und die Jugend in der Region halten. Im neuen Schulzweig, der Lehre und Fachschule, konkret Handelsschule, kombiniert, sollen junge Menschen eine zukunftsträchtige Ausbildung erhalten.

28 Lehrberufe stehen zur Auswahl. Für die Wahl des Berufs kann man sich das ganze erste Schuljahr Zeit lassen, Praktika und Schnuppertage sollen die Entscheidung erleichtern. Nach fünf Jahren hat man nicht nur Lehre und Schule absolviert, sondern auch die Unternehmerprüfung.

Die Werkraumschule wird am Freitag im Rahmen der Ausstellung "Handwerk + Form" vorgestellt. Lehrlinge werden Schülerinnen und Schülern in den Ausstellungsräumen anhand von Werkstücken über ihr Handwerk, ihren Beruf, erzählen. (Jutta Berger, 14.10.2015)

Info

Handwerk + Form 2015, Andelsbuch, 15. bis 18. Oktober, 10 bis 18 Uhr

Share if you care.