Regisseur Todd Haynes erhält Filmpreis der Frankfurter Buchmesse

14. Oktober 2015, 12:38
posten

"Viennale"-Eröffnungsfilm "Carol" wird in Berlin ausgezeichnet

Frankfurt am Main – US-Filmregisseur Todd Haynes (54) erhält für den Film "Carol" den Preis der Frankfurter Buchmesse für die beste internationale Literaturverfilmung. Der Film beruht auf dem 1952 erschienenem Roman "The Price of Salt" (deutscher Titel: "Carol oder Salz und sein Preis") von Patricia Highsmith (1921-1995) und ist der Eröffnungsfilm der kommenden "Viennale".

"In aufwändig komponierten Aufnahmen lässt Todd Haynes die repressiven 1950er Jahre wiederaufleben. Er erzählt in "Carol" eine Liebesgeschichte zwischen zwei Frauen, die sich über die engen gesellschaftlichen Moralvorstellungen hinwegsetzen", erklärte Buchmesse-Direktor Juergen Boos am Mittwoch. Der Regisseur zeige "ein Kino der großen Gefühle, ohne kitschig oder sentimental zu wirken".

Die mit Cate Blanchett (46) und Rooney Mara (30) besetzte Produktion lief in diesem Jahr im Wettbewerb der Filmfestspiele in Cannes. Rooney Mara wurde als beste Darstellerin ausgezeichnet. Der Preis soll am 20. Oktober bei der Deutschlandpremiere des Filmes in Berlin verliehen werden. Zwei Tage später eröffnet der Film das Festival "Viennale" im Wiener Gartenbaukino. (APA, 14.10.2015)

Share if you care.