"The Witcher 3": Großes Add-on und 15-GB-Patch bringen frische Story und bessere Performance

14. Oktober 2015, 10:16
95 Postings

Zehn Stunden an neuen Abenteuern versprochen, Patch behebt zahlreiche Fehler

CD Projekt Red hat die erste große Erweiterung für das Rollenspiel "The Witcher 3" veröffentlicht. In "Hearts of Stone" für Windows-PC, PS4 und Xbox One schlüpfen Spieler erneut in die Rolle des Monsterjägers Geralt von Riva, um den skrupellosen Banditenanführer Olgierd von Everec zur Strecke zur bringen, einen Mann, der die Kraft der Unsterblichkeit besitzt. Im Zuge dessen gilt es eine Bande von Einbrechern zu rekrutieren, die Nacht mit einem Geist zu verbringen und die viele bislang nicht gekannte Kreaturen auszutricksen.

Umfangreiches Add-on

Die Hersteller versprechen über zehn Stunden an neuen Abenteuern, neue Charaktere, Monster, weitere Romanzen und eine neue Geschichte, die Spieler durch ihre Entscheidungen mitgestalten. Die Erweiterung führt außerdem ein neues System von Runenwörtern ein, die sich auf das Gameplay auswirken. Jedes Runenwort wirkt sich in unterschiedlicher Weise auf Spielmechaniken aus, was es dem Spieler gestattet, mit verschiedenen Strategien und Taktiken zu experimentieren.

Neben der digitalen Veröffentlichung können Spieler auch eine spezielle, limitierte Handelsversion von "Hearts of Stone" für 19,99 Euro erwerben. Die Box enthält den Download-Code für die Erweiterung, zwei physische Kartendecks von Gwint sowie eine dazugehörige detaillierte Spielanleitung.

the witcher

Großer Patch

Bereits kurz davor wurde ein umfassendes Update 1.10 für das Hauptspiel "The Witcher 3" veröffentlicht, das auf Konsolen satte 15 GB und auf PC zwischen 6 und 15 GB wiegt. Der Patch enthält insgesamt mehr als 600 Änderungen, die vor allem Fehlerbehebungen und Performance-Verbesserungen mit sich bringen.

Die Technologieseite Digital Foundry konnte den Patch bereits im Detail unter die Lupe nehmen und berichtet speziell von einer sichtbaren Leistungssteigerung bei PS4-Version. Die angepeilte Bildrate von 30 fps werde nun deutlich konstanter gehalten, Einbrüche fielen seltener und weniger gravierend aus. (zw, 14.10.2015)

  • Artikelbild
    foto: "hearts of stone"
Share if you care.