Datenspeicher-Hersteller SanDisk stellt sich zum Verkauf

14. Oktober 2015, 07:36
1 Posting

Bloomberg: US-Unternehmen spricht mit Micron Technology und Western Digital über milliardenschwere Übernahme

Bangalore – Der Datenspeicher-Hersteller SanDisk will sich einem Medienbericht zufolge selbst zum Verkauf stellen. Das US-Unternehmen spreche mit dem Chipkonzern Micron Technology und dem Festplatten-Produzenten Western Digital über eine milliardenschwere Übernahme, berichtete die Agentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen. An der Börse ist SanDisk rund 12,6 Milliarden Dollar wert. Das Unternehmen habe bereits eine Bank beauftragt, die die Transaktion prüfen solle.

Bei SanDisk, Western Digital und Micron Technology war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen. SanDisk stellt Laufwerke und Speicherkarten für Computer, Datenzentren und Smartphones her. Die SanDisk-Aktie sprang nachbörslich um rund 13 Prozent in die Höhe. (APA, 14.10.2015)

  • Das US-Unternehmen SanDisk diskutiert offenbar mit dem Chipkonzern Micron Technology und dem Festplatten-Produzenten Western Digital eine Übernahme

Share if you care.