Explosion am Hohen Markt: Weiterer Psychiater bestellt

13. Oktober 2015, 16:07
3 Postings

Zur "Aufklärung nicht beseitigbarer Widersprüche in den Ausführungen des bisherigen Sachverständigen"

Wien – Der Prozess um die Brandstiftung am Hohen Markt wird nicht – wie ursprünglich geplant – am kommenden Donnerstag zu Ende gehen. Das Gericht gab einem Antrag der Anklagebehörde auf Beiziehung eines weiteren psychiatrischen Sachverständigen Folge – "zur Aufklärung nicht beseitigbarer Widersprüche in den Ausführungen des bisherigen Sachverständigen", wie die vorsitzende Richterin Martina Krainz sagte.

Die vorangegangenen Feststellungen des Gutachters Werner Soukop hatten Staatsanwalt Florian Pöschl veranlasst, zunächst für den Fall einer Verurteilung formal die Unterbringung des Angeklagten im Maßnahmenvollzug zu beantragen. Zugleich forderte der Staatsanwalt aber die Beiziehung eines weiteren Psychiaters, um klären zu können, ob die dafür vorliegenden Voraussetzungen überhaupt vorliegen. Verteidiger Ernst Schillhammer trat diesem Antrag bei.

Da der zusätzlich zu bestellende Sachverständige einige Zeit zur Begutachtung des Angeklagten benötigen wird, ist mit einem erstinstanzlichen Abschluss des Verfahrens frühestens im Dezember zu rechnen. (APA, 13.10.2015)

Share if you care.