Bericht: iPhone 6S verkauft sich schlechter als erwartet

14. Oktober 2015, 11:00
210 Postings

Analysten erwarten rückläufige Absätze im Weihnachtsgeschäft – Apple reduziert Bestellungen

Der Verkaufsstart des iPhone 6S ist für Apple wieder einmal prächtig gelaufen. Mit 12 Millionen abgesetzten Geräten am ersten Wochenende soll dabei sogar ein neuer Rekord aufgestellt worden sein. Und doch gibt es nun erste Hinweise darauf, dass dieser Anfangsschwung nicht gehalten werden kann, berichtet Meedia.

Reduktion

Laut den Analysten des Bankhaus Pacific Crest hat Apple bereits nach der ersten Verkaufswoche die Komponentenbestellungen bei seinen Zulieferern um 15 Prozent gekürzt. Das Unternehmen geht also offenbar mittlerweile von einer geringeren Nachfrage aus, als man sie bisher erwartet hat. Dies lässt die Analysten zu einer interessanten Prognose kommen: Erstmals werde Apple heuer im Weihnachtsgeschäft weniger iPhones verkaufen als noch im Jahr zuvor, heißt es von Pacific Crest.

Warnungen

Ganz überraschend kommt dieser Bericht allerdings nicht. Immer wieder hatten Analysten davor gewarnt, dass ein Rückgang des iPhone-Wachstums unausweichlich sei. Immerhin tritt früher oder später eine gewisse Sättigung des Marktes ein, dieser Realität werde sich auch Apple nicht entziehen können.

Zahlenspiele

Aktuell scheint der iPhone-Hersteller auf diese Herausforderung unter anderem mit einer kreativen Herangehensweise an die veröffentlichten Zahlen zu reagieren. So ließ man weitgehend unerwähnt, dass der Rekord am Startwochenende nur deswegen möglich war, weil dieses Mal das iPhone zusätzlich umgehend in China erhältlich war – letztes Jahr war es dort erst ein Monat später zu kaufen.

Jahresvergleich

Aber auch für das Schlussquartal hat Apple bereits vorgebaut: Einerseits wurde der Verkaufsstart des iPhone 6S im Vergleich zum letzten Jahr um eine Woche nach hinten verlegt. Zudem hat Apple das dritte Geschäftsquartal dieses Jahr einfach mal um ein paar Tage verkürzt und am 26. September enden lassen. Dadurch landen fast alle iPhone-6S-Absätze in den Bilanzen für das vierte Geschäftsquartal – und dieses wird somit erheblich besser aussehen, als es ohne all diese Spielchen gewesen wäre. (red, 14.10.2015)

  • Das iPhone 6S verkauft sich sehr gut.
    foto: apa/dpa/axel heimken

    Das iPhone 6S verkauft sich sehr gut.

Share if you care.