"Halo 5": Mikrotransaktionen bestätigt, Spiel bereits im Umlauf

13. Oktober 2015, 12:52
27 Postings

Warnung vor Spoilern und Funktionsweise von "Requisition packs" erklärt

Microsofts Shooter "Halo 5: Guardians" erscheint offiziell zwar erst am 27. Oktober für Xbox One, in den USA wurde das Spiel offenbar jedoch schon vorzeitig bei einem Händler angeboten. Erste Videos und jede Menge Story-Spoiler von Spielern finden sich bereits im Netz. Besonders prekär: Auf Reddit postete ein Spieler unter einem irreführenden Titel das Ende der Story und verdarb damit einigen Fans den Spaß an der Geschichte, berichtet die Seite Eurogamer.

foto: microsoft

Mikrotransaktionen

Microsoft bestätigte unterdessen, dass es in "Halo 5" Mikrotransaktionen für optionale Inhalte für den Multiplayer-Modus geben wird. Diese Inhalte reichen von Waffenskins bis hin zu Ausrüstung und stärkeren Kriegsgeräten und lassen sich sowohl durch Errungenschaften im Spiel als auch gegen Echtgeld freischalten.

Gebündelt werden diese Sonderinhalte in sogenannten "Requisition packs" (REQ) in den Wertigkeitsstufen Bronze, Silber und Gold. Goldene Packs enthalten beispielsweise die seltensten und besten REQ-Karten und kosten 10.000 Requisition Points (RP) oder drei Dollar.

xbox

Verdienst

Laut Hersteller 343 Industries erhalte man für ein abgeschlossenes Multiplayer-Spiel im schnitt 2.000 RPs. Zudem könne man sich diese REQs auch freischalten, in dem man seinen Spartan Rank verbessert, Aufträge erfüllt oder einen Promo-Code erhält.

Zum Start erhalten alle Spieler ein Sortiment an REQ-Karten, die Limited Edition und die Collector's Edition von "Halo 5" enthalten ein Premium-Bundle an REQ-Karten. Dieses Bundle kann auch separat für 25 Dollar erworben werden. (zw, 13.10.2015)

Share if you care.