IBM, Dell, HP: Die "Walking Dead" der Techbranche

13. Oktober 2015, 10:20
104 Postings

Werden noch einige Jahre gutes Geschäft machen, Zeit als Techgiganten aber unwiederbringlich vorbei

IBM, Dell, HP, Cisco, EMC, Oracle: Namen, die bei der breiten Masse eher Gähnen denn Begeisterung auslösen. Und doch sind es genau diese Firmen, die bis heute einen bedeutenden Teil der IT-Welt dominieren. Von welchen Dimensionen hier die Rede ist, demonstriert eine aktuelle Übernahme: Dell schnappt sich den der breiten Öffentlichkeit kaum bekannten Speicherhersteller EMC – und zwar um den Rekordwert von 67 Milliarden US-Dollar.

Walking Dead

Gigantische Dimensionen – und doch handelt es sich dabei allesamt um Unternehmen mit Ablaufdatum, wie Wired in einem aktuellen Artikel analysiert. Sie seien die "Walking Dead" der Techbranche, Firmen, die noch einige Zeit ordentlich Geld verdienen werden, deren Zeit als Techgiganten aber abgelaufen ist.

Die Cloud

Den Grund dafür sieht man in einem grundlegenden Wandel der IT-Welt: Die Cloud habe alles verändert. Wo Firmen früher zu IBM und Co. gelaufen sind, um sich ihre Serverinfrastruktur aufbauen zu lassen, geht man mittlerweile zu Amazon, Google oder Microsoft. Gerade für Startups sind die Vorteile immanent: Bei all den Cloudanbietern ist es möglich, umgehend auf wachsende oder sinkende Anforderungen zu reagieren, das geht mit eigener Hardware nicht.

Basis

Natürlich muss auch die Cloud auch auf irgendwelchen Rechnern laufen, doch auch hier haben all die klassischen Enterprise-Firmen ein Problem. Statt teure Speziallösungen zu kaufen, greifen Facebook, Google und Co. nämlich zu generischen Einzelbestandteilen und bauen sich damit ihre Infrastruktur selbst auf. Von den Netwerkkomponenten bis zum Server-Rack – alles wird mittlerweile selbst zusammengestellt, und zum Teil sogar offen dokumentiert, damit es andere nachbauen können. Einige Anbieter wie Google experimentieren sogar mit der Entwicklung eigener CPUs.

Software

Und dieser Trend zur Eigenentwicklung findet nicht nur bei Hardware sondern auch bei Software statt. So mag Oracle weiterhin einen eisernen Griff über die breite Datenbankwelt haben, bei den großen Cloudanbietern spielen sie hingegen keine Rolle. Diese setzen allesamt eigene Datenbanken ein, die für die Anforderungen der Cloud-Welt besser geeignet sind – und einen Bruchteil der Kosten verursachen. (red, 13.10.2015)

  • Walking Dead: Zombies gibt es nicht nur im TV sondern auch in der Techbranche.
    foto: amc

    Walking Dead: Zombies gibt es nicht nur im TV sondern auch in der Techbranche.

Share if you care.