Lianen würgen Aufnahme von Kohlenstoff ab – Organe von Schweinen werden transplantierbarer

13. Oktober 2015, 07:00
2 Postings

Lianen würgen Aufnahme von Kohlenstoff ab

Panama – Für Tarzan waren die verholzenden Kletterpflanzen als Transportmittel durch den Regenwald eindeutig von Vorteil. Ein internationales Forscherteam hat nun aber einen erheblichen Nachteil der Kletterpflanzen im Fachblatt PNAS dokumentiert: Wie Versuche in Panama zeigten, wird in von Lianen durchsetzten Abschnitten des tropischen Regenwalds nur rund ein Viertel jener Kohlenstoffmenge aufgenommen wie in Abschnitten ohne. Regenwälder binden rund 40 Prozent des Kohlenstoffs der Erde.

Abstract
PNAS: "Lianas reduce carbon accumulation and storage in tropical forests"

Organe von Schweinen werden transplantierbarer

Cambridge – Die Firma Novartis hat in den Ansatz rund eine Milliarde Euro investiert und scheiterte. Doch nun besteht wieder Hoffnung, Ersatzorgane für Menschen in Schweinen wachsen zu lassen: Der US-Genetiker George Church verkündete bei einer US-Fachtagung, dass es ihm gelungen sei, mittels der Methode Crispr jene Retroviren zu eliminieren, die eine Transplantation von Tier zu Mensch verhinderten.

Link
Science News: "Gene-editing method revives hopes for transplanting pig organs into people"

Neuere IPCC-Berichte sind schwerer verständlich

London – Die wohl wichtigste wissenschaftliche Grundlage für die politischen Diskussionen und Maßnahmen zum Klimawandel sind die Berichte des Weltklimarats IPCC. Ralf Barkemeyer und Kollegen haben die Berichte für das Fachmagazin Nature Climate Change linguistisch untersucht und festgestellt, dass sie seit den 1990er-Jahren unlesbarer geworden sind. Zugleich habe sich die Berichterstattung in den internationalen Medien verbessert, auch wenn diese oft pessimistischer sei als die IPCC-Berichte.

Abstract
Nature Climate Chance: "Linguistic analysis of IPCC summaries for policymakers and associated coverage"


(tasch, 13.10.2015)

Share if you care.