Registrierkassenpflicht: Leitl will Verschiebung

11. Oktober 2015, 15:06
436 Postings

Umsetzung für Chef der Wirtschaftskammer bis Anfang 2016 nicht zu schaffen

Wien – Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl fordert, die Registrierkassenpflicht bis 31. Dezember 2016 zu verschieben. Auf diese Linie habe sich der oberösterreichische ÖVP-Wirtschaftsbund, dessen Landesobmann Leitl ist, am Wochenende bei seiner Herbstklausur festgelegt, berichtete "Die Presse" am Sonntag.

Eine praxisgerechte Umsetzung der elektronischen Registrierkassen sei demnach bis Anfang 2016 wie vorgesehen nicht zu schaffen. Die – bereits im Nationalrat beschlossene – Registrierkassenpflicht ist ein Fixbestandteil zur Gegenfinanzierung der Steuerreform. (APA, 11.10.2015)

  • Christoph Leitl und der oberösterreichische Wirtschaftsbund wollen eine Verschiebung.
    foto: apa/neubauer

    Christoph Leitl und der oberösterreichische Wirtschaftsbund wollen eine Verschiebung.

Share if you care.