Fußballfan zerstört Fernseher, will Ersatz von Nationalteam

11. Oktober 2015, 09:54
156 Postings

Aus Ärger über gegnerische Führung und Schiedsrichter im Spiel gegen Montenegro – tausende Likes für Scherzbeitrag

Am Freitag hat sich das österreichische Fußballnationalteam auswärts mit Montenegro gemessen. Zwar ist die ÖFB-Elf bereits seit der letzten Runde fix für die kommende Europameisterschaft in Frankreich qualifiziert, dennoch hatte die Mannschaft das Ziel vor Augen, auch den Rest der Qualifikation ungeschlagen zu überstehen.

Ein Vorhaben, das mehrere Anläufe benötigte, ehe man einen 3:2-Sieg mit nach Hause nehmen konnte. Denn zwei Mal gingen die Gastgeber in Führung, gleichzeitig fiel der italienische Referee mit folgenschweren Fehlentscheidungen auf. Zuviel der Spannung für einen Zuseher, der seinen Fernseher demolierte und auf Facebook Schadensersatz vom heimischen Fußballverband fordert.

Fernseher "niedergestreckt"

"Aufgrund des nicht gegebenen 1:2 für Österreich und des darauffolgenden 2:1 für Montenegro und der Tatsache das [sic!] ich ein Patriot des Landes Österreich bin[,] konnte ich meine Emotionen nicht im Zaum halten", schildert der Zuseher namens Christopher seine Affekthandlung. Die den Ereignissen folgende Wut veranlasste ihn dazu, sein TV-Gerät "niederzustrecken".

Seine Bitte: Das Nationalteam möge ihm doch den Schaden ersetzen und ihm 980 Euro überweisen. Einen Teil des Kaufpreises des Flatscreens, der 1.100 Euro teuer sein soll, könnte er dank des ÖFB-Sieges immerhin über eine Sportwette selber erwirtschaften.

Samsung bietet Hilfe an

Der Beitrag hat mittlerweile tausende Likes erhalten. Der Verfasser hat mittlerweile klar gestellt, dass sein Ansuchen freilich nicht ernst gemeint war. Während der Fußballverband ihm vermutlich kein neues TV-Gerät sponsern wird, hat sich aber Samsung Österreich in den Kommentaren zu Wort gemeldet und angeboten, einen Servicetechniker vorbei zu schicken. (gpi, 11.10.2015)

Links

Facebook

Share if you care.