Microsoft entfernt die Systemsteuerung bei Windows 10

10. Oktober 2015, 15:23
152 Postings

Weicht der Einstellungen-App – Manager erklären Gründe auf Twitter

Microsoft will bei Windows 10 die Systemsteuerung kübeln und durch die neue Einstellungen-App ersetzen. Dies kündigte Microsoft-Manager Brandon LeBlanc auf Twitter an. Grund hierfür ist ein angestrebtes einheitliches Erscheinungsbild auf allen Windows-Geräten, sowie ein dadurch ermöglichtes Ressourcenersparnis.

Brandon LeBlanc zur Einstellung der Systemsteuerung.

Nicht für den Desktop optimiert

Nach der Ankündigung stellte sich LeBlanc gemeinsam mit Gabriel Aul einigen Fragen. Ein User kritisierte etwa, dass die Einstellungen-App für "Touch"-Geräte optimiert sei und somit Desktop-Nutzer das Nachsehen hätten. Darauf antwortete LeBlanc, dass dem nicht so wäre, da die Einstellungen-App genauso gut mit Maus und Tastatur zu bedienen sei.

Feedback hätte zu Schritt geführt

Aul fügte schließlich noch hinzu, dass man bereits eine Vielzahl an Feedback erhalten hätte, der Einstellungen-App sämtliche Funktionen der Systemsteuerung hinzuzufügen. Derzeit haben Windows 10-User die Möglichkeit Änderungen über die Systemsteuerung und die neue Einstellungen-App durchzuführen. Wann beziehungsweise mit welcher Version die Änderung durchgeführt werden soll, wurde noch nicht verraten. (dk, 10.10.2015)

  • Die Systemsteuerung weicht ...
    screenshot/daniel koller

    Die Systemsteuerung weicht ...

  • ... der Einstellungen-App.
    screenshot/daniel koller

    ... der Einstellungen-App.

Share if you care.