Erneut zwei Israelis bei Messerattacke in Jerusalem verletzt

10. Oktober 2015, 11:39
5 Postings

Attentäter erschossen

Jerusalem – Bei einer erneuten Messerattacke in der Altstadt von Jerusalem sind am Samstag zwei Israelis verletzt worden. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Angriff in der Nähe des Damaskus-Tores in Ost-Jerusalem. Der Angreifer sei von Sicherheitskräften erschossen worden. Bei den Opfern handle es sich um ultraorthodoxe Juden.

Die Rettungskräfte teilten mit, die 62 und 65 Jahre alten Opfer seien ins Krankenhaus gebracht worden. Sie seien bei Bewusstsein und in einem stabilen Zustand. Eines der Opfer sei leicht, das andere "mäßig" verletzt worden.

Nach Angaben der Polizei handelte es sich bei dem Angreifer um einen jungen Palästinenser aus Ost-Jerusalem, dem von Israel besetzten palästinensischen Teil der Stadt.

Mehr als ein Dutzend Angriffe

Es war bereits die 13. Messerattacke gegen Israelis binnen acht Tagen. Meist handelte es sich bei den Angreifern um Palästinenser. Insgesamt wurden zwei Israelis getötet und 17 weitere verletzt. Sechs der mutmaßlichen Angreifer wurden getötet.

Erstmals seit Beginn der neuen Gewaltspirale hatte am Freitag ein Jude einen Messerangriff verübt. Er verletzte in der südisraelischen Stadt Dimona vier Araber. Zahlreiche Tote und Verletzte gab es zudem in dem vergangenen Tagen bei Zusammenstößen zwischen israelischen Sicherheitskräften und Palästinensern.

Der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern war Mitte September anlässlich des Streits um die Nutzungsrechte auf dem Jerusalemer Tempelberg erneut aufgeflammt. (APA, 10.10.2015)

Share if you care.