Microsoft Surface: Apple, Google und Co. haben die Kopiermaschine angeworfen

Ansichtssache10. Oktober 2015, 11:00
198 Postings

2012 erstmals vorgestellt, wurde Microsofts Surface vielerorts noch belächelt. Begleitet mit großem Enthusiasmus enthüllte Ex-Ceo Steve Ballmer damals das Tablet. Die erste und zweite Surface-Generation floppte allerdings – als Konsequenz wurde die Entwicklung von Windows RT eingestellt. Heute ist das Surface lebendiger als denn je, erst kürzlich wurde eine neue Generation präsentiert. Doch nicht nur Microsoft hat ein derartiges Tablet im Angebot, sondern auch die Konkurrenz, die sich sehr stark von dem Gerät inspirieren hat lassen.

iPad Pro, Pixel C, Dell XPS 12, ...

Erst kürzlich wurde etwa das iPad Pro von Apple vorgestellt, das mit Stylus und smarten Keyboard verwendet werden kann. Auch Google ließ mit dem Pixel C ein Gerät vom Stapel, das sehr stark an das Surface erinnert. Lenovo, Dell, HP – die Liste lässt sich noch deutlich weiter führen, allesamt haben angefangen, einen Klon des Tablets zu verkaufen. Um es in den Worten von Oscar Wilde zu sagen: Nachahmung ist die höchste Form der Anerkennung. (red, 10.10.2015)

Bild 1 von 4
foto: apa/epa/handout

Das Original: Microsoft Surface Pro 4 und das Surface Book.

weiter ›
Share if you care.