Gedünsteter Emmer mit Zucchinigemüse, gebratenen Pilzen und Räuchertofu

Blog20. Oktober 2015, 09:04
75 Postings

Diese Woche serviert 365vegan ein Gericht mit einer der ältesten kultivierten Getreidearten

Die alte Getreideart Emmer ist reich an Eiweiß und Mineralstoffen und schmeckt angenehm nussig. Ich verwende ihn oft anstelle von Reis. Da er eine lange Kochzeit hat, schrote ich ihn vor der Verwendung mit meiner Getreidemühle. Wer keine Mühle hat, kann sich einen Teil der Packung direkt im Bioladen schroten lassen.

foto: calla

Zutaten Emmer:

150 g Emmer, grob geschrotet
2 Lorbeerblätter
1 TL "Quatre-épices" – Vier Gewürze (französische Gewürzmischung aus Pfeffer, Muskat, Nelken und Zimt)
Salz

Zutaten Zucchinigemüse:

400 g Zucchini
100 g Pastinaken
3 Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin, Nadeln fein geschnitten
Salz, Pfeffer
2 EL Olivenöl extra vergine

Zutaten Pilze und Räuchertofu:

300 g Cremechampignons, geviertelt
100 g Räuchertofu, in längliche Quader geschnitten
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 EL Olivenöl extra vergine
1 Zweig Thymian, Blätter abgezupft

Zubereitung:

Emmer mit Gewürzen und 300 ml Wasser zum Kochen bringen, zugedeckt je nach Sorte 30 bis 50 Minuten sanft köcheln lassen. Öfters umrühren und nicht zu weich werden lassen. Inzwischen die Zucchini in etwa drei Zentimeter lange Scheite schneiden.

Öl in einer Pfanne sanft erhitzen, gehackten Knoblauch, Zucchini und geschälte, fein gewürfelte Pastinaken dazugeben. Öfter schwenken, mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen, goldgelb braten. Zucchini herausnehmen und warmstellen.

Öl in die Pfanne geben, die Pilze und den Tofu anbraten. Knoblauch und Thymian hinzufügen und noch zwei Minuten weiterbraten. Auf Tellern schön anrichten und mit einigen Blättchen Thymian garnieren. (Calla, 20.10.2015)

Share if you care.